Kirchenkreisjugendwartin Ann-Marie Meyer wird zur Diakonin gesegnet

Kirchenkreisjugendwartin Ann-Marie Meyer. (Foto: Kirchenkreis Burgdorf)

Feierstunde in der Burgdorfer St. Pankratiuskirche

BURGDORF (r/jk). Kirchenkreisjugendwartin Ann-Marie Meyer wird am Sonntag, 18. November, ab 17.00 Uhr in der Burgdorfer St. Pankratiuskirche durch Superintendent Dr. Ralph Charbonnier zur Diakonin eingesegnet. Anschließend können die Gemeindemitglieder Diakonin Meyer bei einem Empfang in der Kirche kennenlernen.
Ann-Marie Meyer: „Oft wird mir die Frage nach meinem Beruf gestellt und dann antworte ich, dass ich Kirchenkreisjugendwartin bin. Einige findige Menschen sagen dann: „Ach also Diakonin!“. Das ist leider nicht ganz richtig. Noch nicht! Ich habe zwar mein Studium der Sozialen Arbeit und Religionspädagogik abgeschlossen und habe meine erste Diakonenstelle, aber Diakonin darf ich mich erst nach meiner Einsegnung nennen.“
Eine Einsegnung ist also vergleichbar mit der Ordination einer Pastorin oder eines Pastors. „Das wird für mich ein besonderer Moment, denn an diesem Tag bekomme ich den Segen der Kirche, mein Amt ausführen zu können und gleichzeitig verspreche ich vor Gott, meine Aufgabe ernst und gewissenhaft wahrzunehmen. Die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen im Kirchenkreis Burgdorf macht mir unglaublichen Spaß. Sie sind die Zukunft der Kirche und ich freue mich, diese zusammen mit den Jugendlichen gestalten zu können.“
Ann-Marie Meyer absolvierte nach dem Abitur ein freiwilliges soziales Jahr im Kirchenkreisjugenddienst Wesermünde-Süd. 2006 begann sie das Studium der Religionspädagogik, Diakonie und Sozialen Arbeit an der Fachhochschule Hannover. 2011 schloss sie mit dem Bachelor in Religionspädagogik und Sozialer Arbeit ab und arbeitete bis zu ihrer Einstellung im Kirchenkreis als Berufspraktikantin im Anerkennungsjahr zur Sozialarbeiterin und Diakonin.
Die 27-Jährige ist seit dem 15. September 2012 Kreisjugendwartin im Kirchenkreis Burgdorf. Sie ist gemeinsam mit ihrem Kollegen Michael Benkowitz u.a. zuständig für die Arbeit der Evangelischen Jugend in den 18 Kirchengemeinden von Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze.