Kinderschutzbund-Büro mit neuen Geräten aufgerüstet

SSK-Geschäftsstellenleiter Marco Henze sowie Burgdorfs 1. KSB-Vorsitzende Jutta Gilbert-Goldbach (v.li.) schauten Kerstin Marcheel bei ihrer Büroarbeit am neuen Laptop über die Schultern. (Foto: Georg Bosse)

Etwas mehr als 1.000 Euro von der Stadtsparkasse für Laptop & Co.

BURGDORF (gb). Der Leiter der Stadtsparkassen-Geschäftsstelle „Marktstraße“, Marco Henze, stattete dem Burgdorfer Ortsverband des Deutschen Kinderschutzbundes (KSB) in der Hannoverschen Neustadt 32 einen Besuch ab, um sich über die Verwendung eines von der Stadtsparkasse kürzlich gespendeten Unterstützungsbetrages in Höhe von etwas mehr als 1.000 Euro informieren zu lassen.
„Wir konnten mit dieser willkommenen Spende unser Büro ein wenig modernisieren und aufrüsten, was uns die ständig wachsende Verwaltungsarbeit erheblich erleichtert“, berichtete Annegret Lange-Kreutzfeldt und Kerstin Marcheel, Ansprechpartnerinnen in der allgemeinen und offenen KSB-Anlaufstelle, auf dem Pausenhofgelände der Grund- und Hauptschule I (GHS I). „Das neue Laptop sowie das neue Drucker-, Scanner- und Faxgerät entlasten uns sehr beim Erstellen von Berichten und Statistiken“, betonte Kerstin Marcheel.