Kindergottesdienst in Schillerslage neu belebt

Die Schillerslager Kindergottesdienstkinder sitzen fröhlich auf der Treppe der Ramlinger Kapelle. Vorne schläft Nelly, eines der drei Taufkinder. (Foto: Wolfgang Thon-Breuker)

Alte Tradition wird fortgesetzt / Nächster Termin ist am 6. Juli

SCHILLERSLAGE (r/jk). Seit März gibt es wieder einen Kindergottesdienst in Schillerslage. Eine Initiative von Schillerslager Müttern hat nach einer längeren Unterbrechung die Tradition dieses Ortes fortgesetzt.
Von 1995 bis 2005 gab es dort schon einmal einen Kindergottesdienst mit bis zu 45 teilnehmenden Kinder. Zur Zeit treffen sich 25 Kinder und bis zu zehn Mütter und Väter einmal im Monat freitags in den Räumen des Kindergartens im Flachsfeld. Der nächste Termin ist am Freitag, 6. Juli, von 15.00 bis 17.00 Uhr. Auch kleine Gäste aus der Kernstadt sind herzlich willkommen.
Am 1. Juni gab es für die Kindergottesdienstkinder eine fröhliche Kutschfahrt nach Ramlingen. Wolfgang Held, der Hufschmied des Ortes, hatte seine zwei starken Kaltblupferde vor der Kutsche gespannt. Gaby Held, die ehemalige Ortsvorsteherin, animierte die Kinder während der Fahrt mit lustigen Kinderliedern. In der Ramlinger Kapelle ging es dann um die Taufe. Pastor Thon-Breuker stellte den Kindern zwei der drei Babys vor, die beim Familiengottesdienst am alten Dorfteich am Sonntag, 8. Juli, um 15.00 Uhr getauft werden. Die drei Kinder heißen Jarne, Nelly und Lilly Marleen.