Kinder und Jungschützen ermittelten ihre Könige

Kinderkönigin 2013 ist Nicola Mahnke, die sich zusammen mit Papa Gero Mahnke und Cathrin Eichner über ihren Erfolg freuen kann. (Foto: Holger Staab)
 
Zu den ersten Majestäten des Jahres 2013 zählen Jungschützenkönigin Julia Marie Rinne und Zwergenkönig Denis Sengkin. (Foto: Holger Staab)

Erste Majestäten für Volksschützenfest sind ausgeschossen

BURGDORF (hs). Es ist immer wieder ein Erlebnis, wenn zum Burgdorfer Volksschützenfest, das am kommenden Wochenende stattfindet, der Kinderkönig ermittelt wird. Aus einer wilden Horde Kids zwischen 10 und 14 Jahren, die sich am vergangenen Freitag traditionell bei der ehemaligen Fleischerei Burgdorf in der Wallstraße traf, wird im Schützenheim nach einem kleinen Umzug ein geordneter Haufen, der sich vor den Scheiben unter Anleitung diszipliniert und gesittet verhält und mit dem Luftgewehr die erste Majestät des diesjährigen Schützenfestes ausschießt.
Nach dem Übungsschießen, das bereits eine Woche vorher stattfand, konnte noch kein Favorit genannt werden, denn wenn es um die bekannte Wurst geht, gelten doch andere Gesetze. Jedes Burgdorfer Kind zwischen 10 und 14 Jahren, das keinem Schießsporttreibenden Verein angehört, konnte teilnehmen. Die echten Laien schießen fünf Schuss mit dem Luftgewehr auf die 10 Meter entfernte Scheibe und haben einen schießerfahrenen Schützen zur Seite. Gewertet wird nach Teiler, also der Schuss, der am nächsten in der Mitte der Scheibe trifft, gewinnt.
Für den kleinen König lohnt sich der Sieg in jedem Fall, denn der Kinderkönig bekommt ein Fahrrad, das von Schiwy Fahrräder und Hartmann Bedachungen gestiftet wurde. Aber auch die Platzierten bis zum 15. Platz können sich auf tolle Preise, wie eine X-Box 360, eine Nintendo WII Minikonsole oder einen DVD-Player freuen. Die Preisverteilung erfolgt nach dem großen Kinderumzug am Freitag, 21. Juni, im Festzelt. Der Umzug startet ab 14 Uhr am Rathaus I und führt durch Burgdorfs Innenstadt zum Festzelt, wo ab 15 Uhr ein bunter Kindernachmittag mit dem Jugendrotkreuz Otze stattfindet.
Dort wird dann auch der neue Kinderkönig proklamiert. Er steht aber bereits fest, denn gleich nach dem spannenden Schießen am Freitag wurden die Scheiben ausgewertet. Nicola Mahnke schoss am besten und sicherte sich neben dem Titel und dem Fahrrad auch die Kinderkönigsscheibe, die ihr gleich im Anschluss mit Musik des Spielmannszuges der Burgdorfer Schützengesellschaft nach Hause gebracht wurde. Die bunte Horde setzte sich dabei wieder ein wenig durch, aber die begleitenden Schützen hatten alles im Griff und freuten sich mit den Eltern und der neuen Kinderkönigin auf eine würdige Majestät, die nicht nur beim Kinderumzug, sondern auch am Sonntag beim großen Schützenausmarsch mit Fahne und Begleitung zu sehen sein wird.
Auch die Jungschützen der Burgdorfer Schützengesellschaft gaben die neue Jungschützenkönigin am vergangenen Wochenende bekannt. Nach dem Schießen, das bereits im Vorfeld stattgefunden hatte, wurden den jungen Schützen einige Pokale und Ehrungen überreicht und dann die neue Majestät verkündet. In diesem Jahr setzte sich Julia-Marie Rinne mit 257 Teiler vor Jenny Rode (168) und Luis Jableka (174) durch und konnte die Jungschützenscheibe in Empfang nehmen.
Auch der beste Spielmops Diana Heuer wurde anschließend mit Musik nach Hause begleitet. Zwergenkönig kann sich in diesem Jahr Denis Sengkin nennen. Bei den Jungschützen würde sich die Burgdorfer Schützengesellschaft über mehr Beteiligung freuen. Die jungen Sportschützen sind sehr aktiv, treffen sich einmal in der Woche zu einem Übungsabend und da sieht man, dass Schießen anstrengend und auch ein Sport sein kann, Konzentration erfordert und sehr viel Spaß macht.