Kauflustige Kundschaft ließ Burgdorfer Einzelhändler strahlen

Der Einkaufsbummel am Verkaufsoffenen Sonntag in der Burgdorfer Innenstadt war ein Highlight für die ganze Familie.

Unerwartet starker Kundenstrom am Verkaufsoffenen Sonntag in Burgdorf

BURGDORF (gb). Viele Aktionen, attraktive Einzelhandelsangebote sowie die Autoschau der Häuser B&K und SternPartner haben zum ersten Burgdorfer Verkaufsoffenen Sonntag des Jahres tausende Besucher in die Auestadt gelockt. Trotz der wenig frühlingshaften Temperaturen und des später einsetzenden Nieselregens, waren die Burgdorfer AKEB-Geschäftsleute mit der Kundenfrequenz und dem abschließenden Kassensturz mehr als nur zufrieden.
Es schien beinahe so, als ob die Leute nur auf diesen ersten Verkaufsoffenen Sonntag in Burgdorf gewartet hätten. Ungemütliche Temperaturen und nieseliges Nass von oben ließen eigentlich keine richtige Frühlingsstimmung aufkommen. Aber die Sonntagsshopper hatten ausgesprochen gute Kaufstimmung und locker sitzende Geldbörsen mitgebracht. „Wir haben eine großen Nachfrage nach Damenoberbekleidung in großen Konfektionsgrößen. Dabei kommt die Kundschaft natürlich aus Burgdorf, aber auch aus dem weiteren Umfeld, wie beispielsweise aus Isernhagen“, freute sich „Gerry Weber“-Modeexpertin Regina von Lingelsheim. Ähnliche Feststellungen machten auch Katja Fehling und Julia Obermeyer in ihren gleichnamigen Modehäusern, was den Schluss zulässt, dass sie mit der Angebotsvielfalt ihrer Frühjahrskreationen beim Geschmack des geneigten Publikums den Nagel voll auf den Kopf getroffen hatten. Julia Obermeyer brachte den unerwarteten Kundenansturm auf den Punkt: „Wahnsinn!“ Indes ließen auch angekündigte Räumungsverkäufe und andere Aktionen, wie beispielsweise der große Flohmarkt „Am Wall“, die zahlreichen Schnäppchenjäger nicht kalt.
Automobilinteressierte führte ihr Weg an die St.Pankratiuskirche und auf den Spittaplatz. Dort hatten sie Gelegenheit, sich über Neu- und Gebrauchtwagenmodelle der deutschen Nobelmarken Mercedes und BMW vom SternPartner-Team bzw. von den B&K-Verkaufsberatern um Burgdorfs Filialleiter Carsten Sczakiel fachkundig informieren zu lassen. Und wem die schicken Premiumkarossen oder die „Minis“ eine Spur zu groß waren, konnte sein (Renn-)Fahrerblut auf der Formel 1-Carrera-Strecke der Stadtsparkasse Burgdorf mit den ganz kleinen Flitzern in Wallung bringen. So strahlte zwar nicht die Frühlingssonne, dafür aber die Gesichter der AKEB-Geschäftsleute und ihrer kauffreudigen Kundschaft.