Junggesellencorps sammelt traditionell am Schützenfest-Samstag

Die Sammlerpaare und Tis Niks Wut Niks im Jahr 2014. (Foto: Junggesellencorps Burgdorf)

Holländisches Show Band „Tis Niks Wut Niks“ ist auch dabei

BURGDORF (r/jk). Am Samstag, 27. Juni, ab 8 Uhr werden wieder vier Sammlerpaare des Junggesellencorps von 1648 kostümiert durch Burgdorf ziehen und gemeinsam mit der holländische Musikkapelle „Tis Niks Wut Niks“ die Burgdorfer Bürger- und Geschäftsleute besuchen, Spaß verbreiten und zum Geben auffordern.
Während viele Schützenbrüder noch in den Betten liegen und die müden Tanzbeine vom Vorabend regenerieren lassen, wird es am Schützenfest-Samstag in der Burgdorfer Innenstadt wieder bunt und fröhlich. „Heute wie in jedem Jahr sind die Junggesellen da, um nach alter Tradition, Essen, Trinken abzuholn“, so lautet der Sammlerspruch des Junggesellencorps. Auch in diesem Jahr haben sich die Junggesellen etwas Besonderes einfallen lassen. Nicht nur, dass sich die Sammlerpaare wieder lustig verkleiden, nein, die Holländische Show Band „Tis Niks Wut Niks“ begleiten das Corps musikalisch. Kurzzeitplatzkonzerte werden den Burgdorfer Bürgern wieder geboten. „Damit wollen wir die Bürger in die Innenstadt locken und die gute Laune soll zum Einkaufen in unserer Stadt animieren!“, so der erste Vorsitzende Carsten Hoffmann.
„Gegen 9 Uhr werden wir auf dem Spittaplatz sein“, so Hoffmann weiter. Die Musik der Holländer ist sehr speziell und darum wird dies ein besonderes Highlight beim Marktbesuch sein. Das zweite Platzkonzert ist beim Modefachgeschäft Petrick, am Kreisel in der oberen Marktstraße um 12.00 Uhr. „Jörg Petrick hat sich viel einfallen lassen und seine Kunden werden überrascht sein, was neben der Musik angeboten wird. „Auch hier wollen wir die Bürger noch einmal einladen, sich von der Musik einfangen zu lassen und beflügelt den Einkauf oder den Stadtbummel fortzuführen“, so Hoffmann.
Durch die Initiative der Junggesellen sind die Holländer auch in diesem Jahr wieder in Burgdorf, die Kurzkonzerte werden daher ein echter Leckerbissen des Wochenendes sein, denn beim Umzug sind die „TisNiks“ nicht mehr dabei.