Junggesellen haben tolles Bühnenprogramm vorbereitet

Stand hinter der Stadtsparkasse ist für Burgdorfer ein Muss

BURGDORF (r/jk). Das Junggesellencorps von 1648 zu Burgdorf hat ihr buntes Oktobermarkt-Bühnenprogramm auch in diesem Jahr mit vielen Highlights bespickt und freut sich auf viele Besucher. Wenn am Freitag, 5. Oktober, der Oktobermarkt offiziell eröffnet wird, haben die Fahnenjunker des Junggesellencorps schon einen heftigen Donnerstagabend in den Knochen, denn der Aufbau nimmt nicht nur Zeit, sondern auch viel Eigeninitiative in Anspruch.
Seit 1980 sind die Junggesellen beim traditionellen Stadtfest mit einem Stand vertreten. Der Stand hinter der Stadtsparkasse mit der eigenen Bühne in der Mittelstraße ist vielen Oktobermarktbesuchern, insbesondere aber den Burgdorfer Bürgern bestens bekannt.
Ob das „Orgateam“ im Vorfeld gut gearbeitet hat, das wird sich zeigen. Das Bühnenprogramm mit seiner Vielfalt verspricht auf jeden Fall einiges. Freitagabend spielen die „CrossFader“, eine Medley & Mashup Band aus Pyrmont. Samstag startet der Tag ab 11.30 Uhr mit der bereits „9. JuKiMeiBu“, der einzigen Tischfußball-Meisterschaft in Burgdorf für Hobbyspieler. Am Abend spielen dann die Sidekicks aus Lehrte auf.
Der Sonntag beginnt mit einem Frühschoppen ab 11 Uhr. Der musikalische Dreiklang mit dem Spielmannszug der Burgdorfer Schützengesellschaft, dem Feuerwehrmusikzug Burgdorf-Hänigsen und dem Fanfarencorps Wikinger sorgt am Vor- und Nachmittag für die musikalische Umrahmung.
Ab 14.30 Uhr treten die Tanzmäuse der TSV Burgdorf auf. Dabei haben Besucher auch die Möglichkeit, an den Tänzen teilzunehmen. Ein Spaß für die ganze Familie. Das Bühnenprogramm endet dann am Sonntagabend um 18 Uhr unter den Klängen der Band „Under Orange“, einer Rock und Popnachwuchsband, die um 16 Uhr die Bühne betritt.
Speziell ist in diesem Jahr der „Junggesellen Glühwein“, der mit einer selbstgebrauten Mixtur vermengt, ein echtes Geschmackserlebnis darstellt.