Junge Südafrikaner bei der Kantorei Burgdorf

Die Begegnung zwischen der Kantorei Burgdorf und den südafrikanischen Gästen wurde von beiden Seiten musikalisch eingeläutet. (Foto: Georg Bosse)

Fröhliche Begegnung mit Musik, Snacks und Small-Talk

BURGDORF/ALTKREIS (gb). Seit einer Woche hat der Evangelisch-lutherische Kirchenkreis Burgdorf eine Delegation aus dem südafrikanischen Partnerkirchenkreis Johannesburg-West zu Gast (der MARKTSPIEGEL berichtete).
Das abwechslungsreich gemischte Besuchsprogramm sah am Montag für acht junge Leute aus dem Partnerkirchenkreis und den Partnergemeinden in Kagiso auch eine Begegnung mit der Kantorei Burgdorf im Gemeindehaus an der Gartenstraße vor, die derzeit unter anderem am Werk „Burgdorfer Memorial“, dass der in der Auestadt ansässige Tonschöpfer Alfred Koerppen zur 200-Jahr-Feier der St. Pankratiuskirche komponiert hat, arbeitet.
Ein Teil der Kantoreisänger/innen hatte von ihrer zurückliegenden Chor-Reise nach Johannesburg (2011) einige südafrikanische Lieder mitgebracht und einstudiert. Mit einem dieser Gesangstücke wurden die Südafrikaner begrüßt, die sich ebenfalls musikalisch revanchierten. Da der vorgesehene gemeinsame Probenabend wegen einer Programmänderung ausfallen musste, fand dieser Tag bei einem kleinen kollektiven Umtrunk mit Snacks und Small-Talk ein entspanntes Ende.