„Johannes der Täufer“ wird in Burgdorf gespielt

Das Musical „Johannes der Täufer“ wird am 10. April in Burgdorf aufgeführt. (Foto: Adonia)

Musical-Aufführung am 10. April im Gymnasium

BURGDORF (r/jk). Dieses Jahr werden 2.800 Jugendliche in 29 Adonia-Projektchören das Musical „Johannes der Täufer“ deutschlandweit 116 Mal aufführen. Am Donnerstag, 10. April, tritt der 70-köpfige Chor und seine Band ab 19.30 Uhr in der Aula des Gymnasiums von Burgdorf auf. Veranstalter sind die Jugendorganisation Adonia e.V. und die Landeskirchliche Gemeinschaft Burgdorf.
„Johannes der Täufer“ ist das neueste Werk des Adonia-Musicalteams. Johannes war eine berühmte Persönlichkeit. Alle wollten ihn hören, den Propheten mit der krassen Botschaft: „Kehrt um und ändert euer Leben! Tut Buße! Macht euch bereit für den, der nach mir kommt.“ Er war ein leidenschaftlicher Prediger. Ein Kämpfer gegen heuchlerische Frömmigkeit. Der Wegbereiter für den Messias, das Licht der Welt. Zwei ganz spezielle Beobachter kommentieren das Geschehen und sorgen für gute Stimmung.
Adonia ist ein Teenager-Projektchor. Die 70 Mitwirkenden haben sich für ein sogenanntes Musicalcamp angemeldet und haben vor zwei Monaten CD und Noten des Musicals erhalten, um die Lieder bereits zuhause zu üben. In einem intensiven Probecamp wird das 90-minütige Programm einstudiert: Chor, Live-Band, Theater und Tanz, alles, was zu einem guten Musical gehört. Und das Ergebnis ist erstaunlich: Die Jugendlichen sind nicht nur hoch motiviert und begabt, ihre Auftritte begeistern auch durch eine hohe Professionalität.
Der Eintritt ist frei, freiwillige Spenden zur Kostendeckung sind willkommen.