„Israel Brass Quintet“ auf Tour durch die Region

In Bearbeitung für Chor und Blechbläserquintett ließen das „Israel Brass Quintet“ (Guy Sarig, Yuval Shapiro, Barak Yeivin, Eydal Edelman und Yaron Hering; v.li.) sowie die Burgdorfer Kantorei unter der Leitung von Martin Burzeya (re.) Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Steve Dobrogosz und Joseph Haydn in der St. Pankratiuskirche erklingen. (Foto: Georg Bosse)

Kammerensemble und Burgdorfer Kantorei verschmolzen zu einem Klangkörper

BURGDORF/ALTKREIS (gb). Auf seiner Konzerttour durch die Region Hannover war die Burgdorfer St. Pankratiuskirche am vergangenen Sonntag die erste Station des hochgeschätzten „Israel Brass Quintet“. Das 1998 gegründete Ensemble ist eine einzigartige Gruppe, die Humor mit exquisiter Musik kombiniert, gespielt von fünf der besten jungen Blechbläser Israels.
Das Repertoire des Kammerensembles reicht vom Barock über die Romantik bis hin zu Jazz und Zeitgenössischem und schließt die vielfältige Musiktradition Israels mit ein. Guy Sarig (Trompete), Yuval Shapiro (Trompete), Barak Yeivin (Waldhorn), Eydal Edelman (Tuba) und Yaron Hering (Posaune) sind Absolventen renommierter Musikhochschulen. Als Blechbläser gehören sie zu den führenden Vertretern ihres Fachs in Israel sowie darüber hinaus und musizieren mit den herausragendsten Orchestern ihres Heimatlandes.
„Das Ensemble ist von einem Auftritt in St. Augustin direkt nach Burgdorf gekommen und es ist uns eine große Ehre mit ihnen gemeinsam zu musizieren“, kündigte Kirchenkreiskantor Martin Burzeya den rund 130 Besuchern die klangvolle Begegnung mit der Burgdorfer Kantorei an. Bei Joseph Haydns (1731-1847) „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“, in einer Bearbeitung für Chor und Blechbläserquintett, verschmolzen die Burgdorfer Kantorei und das „Israel Brass Quintet“ zeitweilig in einer spirituellen Symbiose zu einem harmonischen Klangkörper. Darüber hinaus machten nicht zuletzt die sprühende Spielfreude und die humorvolle, interaktive Moderation der Mitglieder dieses gemeinschaftliche Burgdorfer Konzert zum nachhaltigen Erlebnis.
Weitere Gastspiele des „Israel Brass Quintet“ sind im Verbreitungsgebiet des MARKTSPIEGEL am Donnerstag (Fronleichnam), 30. Mai, um 19.00 Uhr im Amtshof Großburgwedel sowie am Samstag 1. Juni, ebenfalls um 19.00 Uhr in der Matthäuskirche in Lehrte zu genießen.