Inter und Dollbergen haben gegen FC Lehrte II das Nachsehen

TSG Ahlten gewinnt Kellerderby gegen 1. FC Burgdorf

HANNOVER-LAND (ma). Der FC Lehrte II ist mit 35 Punkten und einem hervorragenden Torverhältnis von plus 32 Toren mittendrin im Rennen um die beiden Aufstiegsplätze zur Kreisliga. Am vergangenen Sonntag setzten sich die Lehrter verdient mit 4:2 gegen den bis dato Tabellenzweiten TSV Dollbergen 09 (35 Punkte / +16) durch. Am Mittwochabend folgte im Nachholspiel gegen den Tabellenführer Inter Burgdorf (38 Punkte) der zweite Streich. Durch einen 1:0-Erfolg gegen den hohen Favoriten ist die Bezirksligareserve des FC Lehrte nicht nur auf den dritten Tabellenplatz vorgerückt, sondern hat aufgrund der besseren Tordifferenz und noch einem Nachholspiel gegenüber den führenden Teams alles selbst in der Hand.
Trotz der Niederlage in Lehrte bleibt Inter Burgdorf, die sich am vergangenen Sonntag knapp mit 3:2 gegen den TSV 03 Sievershausen durchsetzen konnten, weiter an der Tabellenspitze. Auf Platz 2 mit 37 Zählern vorgerückt ist der TSV Germania Haimer/Dolgen. Die TSVer setzten sich ebenfalls denkbar knapp mit 1:0 beim abstiegsgefährdeten FC Burgwedel durch und nutzten somit die Chance, weiter oben mit dabei zu bleiben. Endgültig aus dem Rennen ist dagegen der Heesseler SV II, der überraschend mit 0:2 auf eigenem Platz gegen den zuletzt enttäuschenden TSV Engensen II unterlag. Die TSVer sollten sich nunmehr mit diesem Sieg aus dem Kreis der abstiegsgefährdeten Teams verabschiedet haben. Einen deutlichen 6:2-Erfolg feierte der FSC Bolzum/Wehmingen gegen die Sportfreunde Aligse. Mit diesem Sieg hat der FSC den sechsten Tabellenplatz untermauert und liegt nur noch einen Zähler hinter dem Fünften. Spannung pur im Abstiegskampf zwischen der TSG Ahlten und dem 1. FC Burgdorf. In dieser Begegnung hatte die TSG das Glück auf ihrer Seite, als sie kurz vor dem Abpfiff den umjubelten 4:3-Siegtreffer erzielten. Die Ahltener konnten mit diesem Dreier nicht nur den letzten Tabellenplatz verlassen, sondern punktgleich zu den Gästen und dem FC Burgwedel (alle drei Teams mit jeweils 10 Punkten) aufschließen. Der 1. FC verspielte dagegen die große Chance, sich ein wenig aus der Gefahrenzone abzusetzen. Neues Schlusslicht ist der SV Adler Hämelerwald II (9 Zähler), der am vergangenen Sonntag spielfrei war.
Am morgigen Sonntag geht es in der 1. Kreisklasse mit dem 19. Spieltag weiter.
Bereits um 11.00 Uhr wird die Begegnung zwischen dem Tabellenneunten TSV 03 Sievershausen und dem Tabellenfünften Heesseler SV II angepfiffen. Der Gastgeber mit 16 Punkten benötigt noch dringend den einen oder anderen Zähler, um endgültig auf der sicheren Seite zu stehen. Die Gäste werden versuchen, zumindest Platz 5 zu behaupten. Der Tabellenletzte SV Adler Hämelerwald II empfängt die um einen Zähler besser dastehende TSG Ahlten im Abstiegskampf. Gewinnt der Gastgeber dieses Spiel, dann kann er sich, zumal noch mit zwei Spielen gegenüber den Mitkonkurrenten im Rückstand, wieder berechtigte Chancen im Kampf um den Klassenerhalt ausrechnen. Die TSG kann ihrerseits mit einem Sieg auf vier Punkte davonziehen. Spielbeginn ist um 13.00 Uhr.
Zur gleichen Zeit wird auch das Spiel zwischen dem Tabellenachten TSV Engensen II und dem Tabellensechsten FSC Bolzum/Wehmingen angepfiffen. Für die Gäste dürfte noch Platz 5 die Zielsetzung sein. Für die TSVer geht es nur noch darum, die Saison als Aufsteiger bestmöglich zu Ende zu bringen.
Das Topspiel des 19. Spieltags findet in Haimar statt, wenn der gastgebende Tabellenzweite TSV Germania auf den Tabellenführer Inter Burgdorf trifft. Für beide Teams ist diese Begegnung richtungsweisend. Gewinnt Inter, dann würden sie den Vorsprung auf den TSV auf vier Zähler ausbauen. Dem Gastgeber winkt dagegen die Tabellenführung. Voraussetzung ist jedoch ein Sieg gegen die starken Gäste. Egal wie die Begegnung in Haimar ausgeht, der FC Lehrte II wäre mit einem Sieg beim abstiegsbedrohten FC Burgwedel in jedem Fall auf einem Aufstiegsplatz. Wird jedoch nicht einfach, zumal der Gastgeber dringend punkten muss, um den drohenden Abstieg zu verhindern.
Ein Sieg ist auch für den TSV Dollbergen 09 beim 1. FC Burgdorf zwingend Voraussetzung, um im Aufstiegsrennen dabei zu bleiben. Aber auch für den gastgebenden 1. FC gilt. Nur ein Dreier gegen die favorisierten Gäste kann ein wenig Luft in der bedrohlichen Lage verschaffen. Spielfrei sind an diesem Wochenende die Sportfreunde Aligse. Alle Spiele, sofern nicht anders angegeben, werden um 15.00 Uhr angepfiffen.