In Uetze und Heeßel ist das Sammelfieber ausgebrochen

In Heeßel stürmten die Kinder die Tische mit den Alben und Stickers. (Foto: Dana Noll)

Großer Andrang beim Startschuss zur EDEKA-Sticker-Aktion

UETZE/HEESSEL (dno). Endlich war es soweit! Nach zahlreichen Wochen der Vorbereitung, Organisation und Planung konnte nun mit dem Sammeln, Tauschen und Kleben der vereinseigenen Sticker gestartet werden. Gemeinsam mit den drei Vereinen SV 06 Lehrte, SV Uetze 08 und dem Heesseler SV setzt EDEKA Cramer diese erstmalige und tolle Aktion um.
Dichtes Gedränge herrschte bei den Kick-Off-Partys am vergangenen Samstag in den Vereinsheimen des SV Uetze 08, des SV 06 Lehrte und beim Heesseler SV. Hier gab es den offiziellen Startschuss zu einer ungewöhnlichen Aktion. Jeder Verein bekam sein eigenes Sammelalbum mit zahlreichen Informationen und Platz für viele Sticker – nämlich von jedem Spieler, Schiedsrichter oder Funktionär.
Über einen Zeitraum von zwei Monaten wurden etwa 250 Personen in Uetze und in Heeßel sogar 450 Personen fotografiert und dann von der Firma Stickerstars aus Berlin zu Aufklebern „verarbeitet“. So entstanden 10.000 Packs, die mit jeweils fünf Stickern gefüllt sind. Diese können nun zum Preis von 80 Cent bei EDEKA Cramer erworben werden. Bei den Kick-Off-Partys gab es das Sammelalbum, die ersten Sticker und den Sammelpass gratis. Der Andrang war riesig, als es hieß „Auf die Plätze, fertig, kleben, los!“
Es ist eben schon etwas Besonderes ein eigenes Sammelalbum wie die großen Vorbilder aus der Bundesliga zu haben. Und nicht nur das, denn außerdem können noch Poster, Tassen und T-Shirts mit dem eigenen Foto bestellt werden. Damit geht für viele große und kleine Hobbykicker ein Kindheitstraum in Erfüllung!
„Man feiert sich eben selbst“, so Rüdiger Zach vom Heesseler SV. „Und gleichzeitig erfährt man viel über den Verein, die Alben sind sehr hochwertig, fast wie eine Imagebroschüre.“ Über einen Zeitraum von 12 Wochen, bis Ende April, sind die Sticker erhältlich. Auf den vier Tauschbörsen am 30. Januar, 13. Februar, 5. März und 2. April 2016 lassen sich noch fehlende Sticker finden. Wer nach Ablauf der Aktion sein Sammelalbum noch nicht voll hat, kann die fehlenden Sticker, bis zu 30 Stück, problemlos nachbestellen.
Natürlich profitieren auch die Vereine finanziell von dieser Aktion. Mit den Erlösen aus dem Verkauf der Sammelsticker und Sponsorenanzeigen können wichtige Anschaffungen, wie Trikotsätze, Tore und Bälle, getätigt werden. Die Idee für diese Aktion hatte EDEKA-Geschäftsführer Sebastian Cramer, der über ein ähnliches Projekt in der Zeitung gelesen hat. „Für EDEKA Cramer ist es eine tolle Gelegenheit so die Vereinsarbeit zu unterstützen“, so Sebastian Cramer.