In der Burgdorfer Südstadt werden Gartenschätze verkauft

Das Organisationsteam freut sich schon auf viele Besucher beim Pflanzenfest in der Burgdorfer Südstadt. (Foto: Paulusgemeinde)

Pflanzenfest am 23. September im Paulus-Kirchenzentrum

BURGDORF (r/jk). Hobbygärtner aufgepasst: Die Paulus-Gemeinde lädt gemeinsam mit der Paulus-Krippe und der Paulus-Stiftung zum ersten Pflanzenfest in Burgdorf ein. Am Sonntag, 23. September, steht das Paulus-Kirchenzentrum von 11 bis 16 Uhr unter dem Motto „Burgdorf blüht auf“ ganz im Zeichen von Stauden, Sämereien und Produkten aus dem eigenen Garten. „Pflanzen- und Gartenausstellungen boomen“, sagt Pastor Matthias Paul. „Wir wollen zeigen, dass man auch preiswerter zu Schätze aus dem Garten kommen kann.“ Mit kulinarischen Köstlichkeiten, einem Kinderprogramm und musikalischen Darbietungen soll das Fest abgerundet werden.
Alles aus dem Garten
„Im Herbst teilen viele Gärtner ihre Stauden“, sagt der Vorsitzende der Paulus-Stiftung, Stefan Zorn. „Oft ist dann kein Platz mehr im Garten, doch zum Wegschmeißen sind die Pflanzen viel zu schade.“ Da kommt das Pflanzenfest genau richtig. Jeder Hobbygärtner kann an einem eignen Stand seine Pflanzen verkaufen. Wer bereits Marmeladen, Chutneys oder Kompotte gekocht hat, kann auch sie anbieten, ebenso wie kleine Kunstwerke für den Garten – vom Vogelhaus bis zu Windspielen. „Alles was aus dem eignen Garten kommt oder was selbst gemacht ist, ist erlaubt“, sagt Zorn. Nur gewerbliche Anbieter wolle man nicht dabei haben. Paulus wird mit einem eigenen großen Pflanzenstand vertreten sein. Wer Pflanzen abzugeben hat, aber keinen eigenen Stand aufbauen möchte, kann sich an die Kirchengemeinde wenden.
Buntes Programm für Kinder
Den wunderschön angelegten Garten der Paulus-Krippe nutzen das Team um Leiterin Marlene Deskau und engagierte Eltern, um ein abwechslungsreiches Programm für Kinder anzubieten. „Auch alle jungen Besucher des Pflanzenfests sollen ihren Spaß haben“, betont Marlene Deskau. Dazu werden einige Spielstände aufgebaut und auch eine Bobbycar-Rennbahn freigegeben.
Von Swing bis Kinderchor
Auch musikalisch wird den Gästen Einiges geboten. Klaus Fuhrmann, bekannt von den Festen der Paulus-Stiftung, wird mit den „Blueswinx“ Swingmusik zum besten geben. Außerdem tritt der Burgdorfer Kinderchor der Paulus-Gemeinde unter der Leitung von Markus Kaiser auf. Und auch die Kinder-Tanzgruppe des Burgdorfer TSV ist angefragt.
Kulinarische Köstlichkeiten
Was wäre eine Atmosphäre wie in einem großen Garten, ohne die kulinarische Köstlichkeiten. Von Grillbratwürstchen über eine Suppe frisch aus Burgdorfs Gärten bis zu einem Stand mit den „(Garten)Schätzen aus der Südstadt“ wird das Angebot reichen. Neben Kaltgetränken und frisch gezapftem Bier wird es auch Kaffee und selbstgebackene Kuchen geben.
Benefizz mit Büchertisch
„Mit dem Planzenfest wollen wir zeigen, wie bunt die Südstadt ist“, sagt Pastor Paul. Derzeit spreche man Gruppen und Vereine rund um die Themen Natur und Garten an, die an dem Fest teilnehmen könnten. Als Erstes hat der Benefizz-Laden zugesagt. Die Mitarbeiter wollen mit einem Büchertisch vor Ort sein. „Wir freuen uns über jeden, der sich am Pflanzenfest beteiligt“, meint Pastor Paul, „damit wir am Ende wirklich sagen können: Burgdorf blüht auf!“ Und der Erlös der Veranstaltung kommt der Südstadt zugute, denn er ist für die Paulus-Stiftung bestimmt.
Mitmachen lohnt sich
Wer sich am Pflanzenfest mit einem eigenen Verkaufsstand beteiligen will, muss sich bis zum 18. September angemeldet haben. Standgebühr ist ein selbst gebackener Kuchen, der am 23. September mitgebracht werden muss. Wer Pflanzen aus seinem Garten spenden will, sollte sich ebenfalls bis zum 18. September gemeldet haben. Pflanzen müssen bereits getopft sein. Die Pflanzenspenden werden auch kurz vor dem Pflanzenfest abgeholt. Anmelde-Flyer liegen im Kirchenzentrum und im Benefizz-Laden aus. Bei Fragen steht das Organisationsteam (Tel. 05136/8013500 oder Email:pflanzenfest@paulus-stiftung.de) zur Verfügung.