IGS feiert Weihnachten

Schüler der fünften und siebten Klassen führen bei der Weihnachtsandacht in der Sporthalle der IGS Burgdorf ein Krippenspiel auf. (Foto: IGS Burgdorf)
Burgdorf: IGS Burgdorf |

Mehr als 300 Schüler, Eltern und Lehrer besuchen Andacht und großes Konzert in der Sporthalle

BURGDORF (r/fh). Ein traditionelles Krippenspiel und Weihnachtslieder aus aller Welt: An der IGS Burgdorf haben Schüler der fünften bis siebten Klassen zusammen mit Religionslehrerin Svenja Remhof und Musiklehrerin Cindy Walta einen weihnachtlichen Abend gestaltet.
Am vorletzten Schultag vor den Ferien veranstaltete die Schule erstmalig ein großes Weihnachtskonzert mit Andacht und einem Weihnachtsbasar. Schüler, ihre Eltern, Familien und Freunde sowie Lehrer waren am späten Nachmittag zunächst in der Mensa eingeladen, kleine weihnachtliche Köstlichkeiten und heiße Getränke unter Regie der Eltern des Fördervereins zu genießen. Der Erlös einer von Schülern organisierten Tombola wurde zu Gunsten der Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ gespendet.
Anschließend begann um 18 Uhr in der großen Sporthalle das Weihnachtsprogramm. Zu Beginn führte die Fachleitern Religion Svenja Remhof zusammen mit Schülern aus dem fünften und siebten Jahrgang durch die Andacht, wobei auch ein traditionelles Krippenspiel nicht fehlte. Danach boten Kinder der Jahrgänge fünf bis sieben Weihnachtslieder und -gedichte aus aller Welt dar. „Insgesamt war es ein gelungener Abend. Alle Kinder haben ihr Bestes gegeben“, so Musiklehrerin Cindy Walta. Jeder Mitwirkende könne stolz auf sich sein.
Schulleiter Rudolf Alker freute sich über den großen Zuspruch bei Eltern und Schülern: „Die Sporthalle war mit über 300 Personen wieder gut gefüllt – es ist schön, so viel engagierte Lehrer und Eltern zu haben." Es sei ein guter vorweihnachtlicher Auftakt für die kommenden besinnlichen Tage gewesen. Mit dem gemeinsamen gesungenen Lied „Oh du Fröhliche“ endete das abendliche Programm.