Hülptingsen startet die Schützenfestsaison

Gute Stimmung im Festumzug und auch ein wenig Sonne beim Hülptingser Schützenfest. (Foto: st)
 
Die Scheiben der Könige und Königinnen werden am Sonnabend von Zylinderträgern durch das Dorf gebracht. (Foto: st)

Gute Laune und volles Festzelt sorgen für Hochstimmung

BURGDORF (st). Auch in diesem Jahr startete der Schützenverein Hülptingsen ganz früh im Jahr mit seinem Schützenfest und gab damit den Startschuss für die anderen Schützenvereine in und um Burgdorf. Die Stimmung im kleinsten Schützenverein Burgdorfs ist prächtig und so herrschte am vergangenen Wochenende zum Kommers, aber auch zu den anderen Veranstaltungen, rund um den Festplatz das Schützenwesen mit all seinen Facetten. Am Kommersabend am Sonnabend konnten würdige Könige in einem mit 120 Gästen voll besetzten Zelt proklamiert werden.
Die Könige wurden in Hülptingsen traditionell bereits eine Woche vor dem eigentlichen Schützenfest bekannt gegeben. Deshalb begann das Fest am vergangenen Sonnabend mit dem Abholen der alten Majestäten und dem Umzug zu den neuen Königen. Dort wurden die Königsscheiben an den Häusern montiert.
Am Sonnabendabend startete dann die offizielle Proklamation im Festzelt. Der 1. Vorsitzende Gerd Berkhahn freute sich besonders, neben dem Kreisschützenverbandspräsidenten Werner Bösche auch den Bürgermeister Alfred Baxmann von der SPD, den VVV-Vorsitzenden Karl-Ludwig Schrader und erstmals den Pastor für Hülptingsen, Dirk Jonas, begrüßen zu können.
Viel Freude löste bei Berkhahn die wieder zahlreiche Schar an Schützinnen und Schützen der befreundeten Vereine und Korporationen aus Altmerdingsen, Otze, Ehlershausen, Schillerslage, Sorgensen, sowie der Auerosen, Junggesellen, Germanen und Sportschützen der Burgdorfer Schützengesellschaft aus. Diesen Zusammenhalt der Burgdorfer Schützen stellte der Vorsitzende sehr lobenswert heraus.
Präsident Bösche ehrte für besonderes Engagement im Verein die Hülptingser Schützen Karlheinz Zärtner und Siegfried Hatzky. Den Höhepunkt des Kommersabends bildete wieder einmal die Königsproklamation. Kinderkönigin in Hülptingsen wurde Kaja Thiesen mit einem 31,1-Teilerschuss, Juniorenkönigin Gina Steinhauser aus Brandenburg, die erst seit kurzem im Verein ist, mit einem 41,9-Teilerschuss. 25. König bei bisher 12 Königinnen in Hülptingsen wurde der ehemalige Ortsvorsteher und Schatzmeister des Vereins, Hans-Joachim Ehrhardt, der bei Schüssen von 13,0- und 34,9-Teiler mit einem Gesamtteiler von 47,9 den Wettbewerb gewann. Ehrhardt erreichte damit nach 1991 und 2000 den dritten Königstitel. Die Ehrungen der Könige sorgten schon vor dem Tanzabend für gute Stimmung und mit einem Schlagerkarussell heizte dann DJ „Pitschy“ den Besuchern richtig ein.
Vor dem großen Schützenausmarsch mit den Wikingern und einem neu gebildeten Schillerslager Spielmannszug am Sonntag, der bei allen Schützenfesten in der Region einen weiteren Höhepunkt darstellt, wurden beim Königsessen mit Spanferkel-Spezialitäten die Pokale und Orden an die Schützinnen und Schützen verteilt.
Der Nachmittag gehörte dann beim Kaffeetrinken und dem Verzehr von selbstgebackenem Kuchen den Gesprächen mit Themen aus dem Schützenbereich und über die Zukunft des Hülptingser Schützenfestes sowie Angelegenheiten und Neuigkeiten aus dem Dorf. Mit dem schon traditionellen „Kehraus“ am Montag und dem Einsammeln von Naturalien, Getränken und Speisen ging das erste Schützenfest der Region dann aber wieder viel zu schnell vorbei und der Alltag hat die Schützen bis zum nächsten Fest wieder eingeholt.