„Hochprozentige Politsitzung“ unter freiem Herbsthimmel

Das Treffen der Otzer Ortsratsmitglieder mit Vertretern der Burgdorfer Stadtverwaltung ist im Verlauf der Otzer Woche die traditionelle „hochprozentige Politsitzung“ unter den Eichen, wobei Carl Hunze dieses Mal den Takt für Alfred Baxmann, Robert Lehmann und Martina Behncke (v.l.) vorgab. (Foto: Georg Bosse)

Otzer Woche sieht ihrem kartoffeligen Höhepunkt entgegen

OTZE (gb). Bevor der dörfliche Veranstaltungsreigen „Otzer Woche“ am heutigen Samstag mit dem Anbringen der Erntekrone (12 Uhr) und dem beliebten Kartoffelmarkt mit anschließendem Otzer Kartoffelschäl-Wettbewerb auf dem Lindenbrink seinen Höhepunkt erreicht, fand am vergangenen Donnerstagabend die traditionelle „hochprozentige Politsitzung“ unter den Eichen statt.
Unter dem Vorsitz von Ortsbürgermeister Carl Hunze, stellten sich Burgdorfs Bürgermeister Alfred Baxmann, der scheidende Baurat Robert Lehmann und Martina Behncke vom Fachbereich „Stadtplanung“ den Anregungen, Fragen und Kritiken der Otzer Bürger/innen. Dabei kamen Themen wie beispielsweise die Friedhofsgebühren und die Grünflächenmahd, das „wilde Parken“ rund um die neue Park & Ride-Anlage am Otzer Bahnhof sowie die angeblich fehlende Überwachung des fließenden Verkehrs im Dorf zur (Aus-)Sprache.
Darauf folgend war bei Grill- und Getränkespezialitäten, bei den Auftritten der Jazz Dance-Abteilung des SV Hertha Otze sowie des Rock `n`Roll- & Countryinterpreten Andy Lee Spaß und Tanz mit Open End angesagt.