Hobbyfußballer der Ramlingen Sexchs werden nicht müde

Die Ramlingen Sexchs feiern ihr 35-jähriges Bestehen. (Foto: Ramlingen Sexchs)

35-jähriges Bestehen ist in der Region einmalig

RAMLINGEN (r/jk). Die Fußball-Hobbytruppe der Ramlinger Sexchs kann in diesem Jahr auf 35 Jahre ihres Bestehens zurückblicken. Ein nicht alltäglicher Geburtstag einer Hobbytruppe, auch wenn mittlerweile häufiger das Gesellige im Vordergrund steht. Ausdauer und Durchhaltevermögen zeigen Henning Moschinski und Co dabei aber allemal. Eine kleine Gruppe ist zudem immer noch montags aktiv und versucht, den runden Ball in das Eckige zu befördern.
Ein wirklich seltener Zusammenhalt der rund 30 Mitglieder, die sich in der Burgdorfer Stammkneipe „Riff“ nach dem sportlichen Teil der Aktiven treffen. Und dieser 35. Geburtstag soll auch gebührend gefeiert werden. Mit vielen Freunden soll es unter dem Motto „Goal 35 - 35 Jahre - der Weg war lang, durstig und teilweise etwas holperig" so richtig zünftig werden. Die Sexchser sind ein Verein im Verein des SV Ramlingen/Ehlershausen. Sie hatten viel Spaß, haben viel gelacht, Spuren auf verschiedenen Kontinenten hinterlassen, aber auch einige Abgänge beklagen müssen. Das alles hat sie noch mehr zusammengeschweißt. An diesem Sonnabend (16. November) von 19 Uhr an wird der große Festsaal im Landgasthof Voltmer (Köhne) in Ramlingen deshalb einen würdigen Rahmen für die Feierlichkeiten bieten.
Die Chronik: 1978 fand im Herbst ein Freundschaftsspiel zwischen der Werbeagentur Moschinski & Partner mit der befreundeten Firma Bree statt. Dass die Moschinski-Truppe mit 7:1 gewann, bekam Theo Tiarks von der Moschinski-Truppe erst viel später mit. Er zog sich eine Knieverletzung zu und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Deshalb die Entscheidung, sich aus Versicherungsgründen einem Verein anzuschließen. So wurde im Waldheim in Heeßel vor 35 Jahren eine Gründungsversammlung einberufen. Heeßel Sexchs, später Ramlingen Sexchs, wurde ins Leben gerufen. Die Gründungsmitglieder waren Henning Moschinski, Uwe Iburg, Horst Wolff, Hans-Hermann Brandes, Manfred Arnd, Dieter Wassmann, Wolf-Peter Bree und Ulrich Wegener. Eine Hobbytruppe, die seit 35 Jahren noch immer funktioniert, ist in der Region Hannover oder in der weiteren Umgebung wohl einmalig.