Hilfe für Bedürftige

Kolpingsfamilie sammelt Brillen

BURGDORF. Die Burgdorfer Kirchengemeinden sind mit einem Stand auf dem Oktobermarkt vertreten, der noch bis zum 1. Oktober läuft. Mit dabei ist auch wieder die Kolpingsfamilie, deren Mitglieder während des Stadtfestes unter dem Motto „SEHEN. HANDELN. HELFEN.“ Brillen für Sehbehinderte sammeln wollen. Damit unterstützt der christliche Sozialverband die Hilfsorganisationen „Lunettes sans Frontiére“ und „BrillenWeltweit“, die seit mehreren Jahrzehnten Brillen für hilfsbedürftige Menschen insbesondere in Afrika sammeln. Hier stellt eine Brille den Gegenwert von sechs bis acht Monatslöhnen dar, ist also für die meisten der dort lebenden Menschen unerschwinglich. Die Kosten für die Reise zum nächsten Optiker, der Tausend Kilometer entfernt sein kann, sind unbezahlbar.
Wer also seine nicht mehr benötigte Brille, gerne auch mit Etui, abgeben möchte, kann dies in der dafür vorgesehen Sammelbox am Kirchenstand tun. Der Stand befindet sich in der Marktstraße in Höhe der St.-Pankratius-Kirche.