Heuballen gerieten in Scheune in Brand

Polizei bittet um sachdienliche Hinweise

HÄNIGSEN (r/hhs). Aus bislang ungeklärter Ursache sind in der Nacht von Freitag auf Samstag in einer Scheune eines Bauernhofes an der Straße Burgdorfer Berg etwa 30 Heuballen in Brand geraten. Das Gebäude ist durch das Feuer nur leicht beschädigt, Personen und Tiere sind nicht verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.
Nachdem eine Zeitungsausträgerin gegen 4.15 Uhr eine 55 Jahre alte Anwohnerin auf die Flammen in dem Kuhstall des Gehöfts aufmerksam gemacht hatte, informierte die 55-Jährige die Rettungskräfte. Die Feuerwehr löschte die in der Scheune gelagerten 30 Heuballen und brachte sie aus dem Gebäude. Tiere befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht in der Stallung. Ein Übergreifen des Brandes auf dieses konnte weitestgehend verhindert werden. An der Decke des Gebäudes wurden lediglich Putzabplatzungen festgestellt, ferner ist dieses durch Löschwasser in Mitleidenschaft
gezogen worden.
Die genaue Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden. Zur Ermittlung dieser sowie der bislang noch unbekannten Brandursache werden Brandermittler der Polizei den Brandort untersuchen. Wer Hinweise geben kann, setze sich bitte mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 in Verbindung.