Hertha Otze beschließt eine moderate Beitragserhöhung

Die anwesenden Jubilare: Matthias Buckmann (40 Jahre), Petra Jung und Hilke Schuppa (25 Jahre) sowie Jürgen Sievers (50 Jahre). (Foto: Friedhelm Döbel)

Thomas Mühlhausen ersetzt Tobias Kaminski im Leitungsteam

OTZE (r/jk). Die Mitglieder des Sportvereins Hertha Otze hatten sich zur Jahresversammlung zusammen gefunden, um auch über die Finanzen und die Neubesetzung des Leitungsteams zu entscheiden. Nach den Berichten des Leitungsteams und der sieben Abteilungen wurde das Leitungsteam auf Vorschlag der Kassenprüfer durch die Versammlung entlastet.
Als Mitglied des Ältestenrates leitete Werner Mierswa die Wahl der Mitglieder des Leitungsteams. Bis auf Tobias Kaminski aus dem Bereich Sportpolitik, der aus persönlichen Gründen nicht mehr antrat, wurden die anderen vier Mitglieder des Leitungsteams bestätigt. Das Leitungsteam bedankte sich beim scheidenden Vorstandssprecher für die engagierte Mitarbeit der vergangenen Jahre. Gerhard Schmidt (Geschäftsführung), Robert Wenzel (Mitgliederwart), Ria Beier (Finanzen) und Friedhelm Döbel (Öffentlichkeitsarbeit) nehmen Ihre Aufgaben weiterhin wahr. Das Ressort Sportpolitik wird Thomas Mühlhausen neu bekleiden. Er wurde einstimmig gewählt. Aus beruflichen Gründen war er vor einigen Jahren aus dem Vorstand ausgeschieden und hat jetzt wieder Zeit gefunden, in die Vorstandsarbeit einzusteigen.
Nach den Wahlen kam es zum Tagesordnungspunkt „Erhöhung der Mitgliedsbeiträge“. Dazu präsentierte Geschäftsführer Gerhard Schmidt ein Modell, wie man den Beitrag moderat erhöhen kann, damit der Verein in Zukunft ein wenig Spielraum beim Finanzrahmen hat. Die Erhöhung würde bei Jugend-, Erwachsenen-und Familienbeitrag bei zirka 10 Prozent liegen. Damit bleibt der SV Hertha Otze weiterhin einer der beitragsgünstigsten Vereine im näheren Umkreis. Die letzte Beitragserhöhung hatte es vor acht Jahren gegeben. Diesem Antrag wurde von der Versammlung mit deutlicher Mehrheit zugestimmt. Ein weiterer Antrag auf passive Mitgliedschaft bei extrem reduzierten Beitragssätzen wurde entsprechend deutlich abgelehnt. Es wurde jedoch vereinbart, dass das Leitungsteam sich diesem Thema widmet und bis zur nächsten Mitgliederversammlung einen modifizierten Beitragsentwurf erarbeitet.
Neun Mitglieder des SV Hertha Otze wurden für 25-jährige Vereinstreue geehrt. Davon waren aber nur Hilke Schuppa und Petra Jung anwesend. 40 Jahre im Verein ist u. a. auch Matthias Buckmann. Auf 50-jährige Mitgliedschaft kann der ehemalige Vereinswirt (und Gastgeber) Jürgen Sievers zurückblicken. Ihm wurde für seine Vereinstreue eine Jahreskarte für den Besuch der Hertha-Heimspiele überreicht.