Herbstliches Einkaufserlebnis mit unterhaltsamem Rahmenprogramm

Professor Abraxo „dampfte“ mit seinem Gefolge über die Marktstraße und machte so Werbung für das „Viktorianische Spektakel“ am 1./2. Juli 2017 im Burgdorfer Schlosspark. (Foto: Georg Bosse)

Verkaufsoffener Sonntag in Burgdorf brachte Kunden in Bewegung

BURGDORF (gb). Der letzte Verkaufsoffene Sonntag 2016 brachte „Burgdorf in Bewegung“. Und deshalb konnten die geöffneten City-Einzelhandelsgeschäfte, Dienstleister und Gastronomien über mangelnden Besucher- und Kundenzuspruch nicht klagen.
Überdies machten die Verbindung mit dem unterhaltsamen Rahmenprogramm sowie die milden Herbsttemperaturen auch Ruhepausen unter freiem Himmel möglich, was die zeitweilige Aufenthaltsqualität auf der geschäftigen Marktstraße deutlich belebte. Ob nun der 1. Streetfood-Markt auf der Oberen Marktstraße, der „dampfende“ Professor Abraxo mit seinem in viktorianischen Gewändern gekleideten Gefolge, die „schnaufende“ Kindereisenbahn vor der MARKTSPIEGEL-Geschäftsstelle oder die mobilen Musiker von „Brazzo Brazzone & The World Brass“ – für die zahlreichen großen und kleinen Besucher gab es genügend Gelegenheiten zwischen dem Shoppen und der Jagd auf Advents- und Weihnachtsschnäppchen inne zu halten und sich von dem bunten Treiben gefangen nehmen zu lassen.
Ein Blick in die Geschäfte ließ unschwer erahnen, dass die Beratungs- und Bekleidungsangebote, wie beispielsweise bei Fielmann bzw. im Markenmodehaus Fehling, sehr gut angenommen wurden. Und wer sich neben den Einkaufserlebnissen auch noch kulinarisch „verwöhnen“ lassen wollte, hatte die Wahl zwischen süßen Crêpes, knackigen Bratwürstchen und heißer Suppe aus der Gulaschkanone, zwischen einem Gläschen Wein oder Frischgezapftem.