Herbert Schmalstieg ist Gastredner im Wirtschaftsforum

Das Burgdorfer Wirtschaftsforum hat sich als meinungsbildende Plattform für den kommunikativen Gedankenaustausch unter den Vertretern der örtlichen Wirtschaft, Verwaltung, Politik und Vereine etabliert. (Foto: SMB)

9. Burgdorfer Wirtschaftsforum in der Hannoverschen Volksbank am 4. Dezember

BURGDORF (r/jk). Am 2. November 2004 lud der Verein Stadtmarketing Burgdorf (SMB), das Netzwerk für Wirtschaft und Gesellschaft, zum 1. Burgdorfer Wirtschaftsforum ein. Inzwischen hat sich die jährliche Veranstaltung als meinungsbildende Plattform für den kommunikativen Gedankenaustausch unter den Vertretern der örtlichen Wirtschaft, Verwaltung, Politik und Vereine etabliert. Wichtige und tragfähige Impulse zur Verbesserung des städtischen Wirtschaftsklimas fanden hier ihren Ursprung.
Zur 9. Neuauflage des Burgdorfer Wirtschaftsforum lädt Stadtmarketing Burgdorf am Dienstag, 4. Dezember, um 19.30 Uhr in die Räumlichkeiten der Hannoverschen Volksbank (Poststraße 9) ein. In ungezwungener Atmosphäre bietet das Forum eine ideale Basis, verlässliche und hintergrundreiche Informationen über den aktuellen Stand des örtlichen Wirtschaftslebens und des kommunalen Geschehens sowie über sich abzeichnende Entwicklungstendenzen zu erhalten. Informative Einblicke in die vielfältigen Stadtmarketing-Aktivitäten bilden einen weiteren Programmpunkt des von einem Imbiss- und Getränkeangebot umrahmten Abends.
Im Mittelpunkt steht der Gastvortrag des ehemaligen hannoverschen Oberbürgermeisters Dr. h.c. Herbert Schmalstieg. Sein Thema „Städte und Kommunen in der einen Welt!“ fügt sich nahtlos in den Rahmen des 2012er-Themenjahres „BURGDORF INTERNATIONAL“ ein. Schmalstieg geht der Frage nach, wie sich die Rolle der Kommunen in einer permanent enger zusammenwachsenden Welt definieren lässt und welche Gesichtspunkte dabei zu berücksichtigen sind.
An einer Teilnahme interessierte Personen, die bisher noch nicht zu den Empfängern einer Einladung gehörten, können sich an die Stadtmarketing-Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 05136/972 14 18 wenden.