„Helfende Engel“ werden gesucht

Ab Anfang Januar wieder Schulungsangebote

ALTKREIS BURGDORF (jk). Die Nachfrage ist seit sechseinhalb Jahren ungebrochen, deshalb benötigen die „Helfenden Engel“ Verstärkung. Pflegende Angehörige im Kirchenkreis Burgdorf, also von Sehnde bis Hänigsen, Hämelerwald bis Schillerslage, werden durch sie entlastet. Sie ermöglichen den Angehörigen eine stundenweise Auszeit, indem sie sich um die zu Pflegenden kümmern, mit ihnen spielen, spazieren gehen, unterhalten, vorlesen, usw.
Menschen mit einem „erhöhten Betreuungsbedarf“ erhalten die Kosten für dieses „niederschwellige Betreuungsangebot“ von 7,50 Euro von der Pflegekasse erstattet.
Voraussetzung für die Einsätze, für die die Engel eine Aufwandsentschädigung von 6,50 Euro pro Stunde erhalten, ist eine 20-stündige Schulung, die vom 9. bis 13. Januar in der Paulus-Gemeinde Burgdorf und vom 16. bis 20. Januar in Uetze stattfindet.
Nähere Auskünfte gibt Annegret Oelschlägel, 05136-894623 (oelschlaegel@htp-tel.de)