Heeßel gewinnt Weferlingser Aue-Cup 2015

Mit ihrem Löschangriff reichte es für die Gruppe Ramlingen/Ehlershausen am Ende zum 7. Platz. (Foto: Georg Bosse)

Auch Kevin, Lily und Julie gefielen die sommerlichen „Eimerspiele“

WEFERLINGSEN (gb). Insgesamt 23 Wettkampfgruppen der Freiwilligen Ortswehren aus dem Verbreitungsgebiet des MARKTSPIEGEL und darüber hinaus, haben sich am vergangenen Sommersamstag beim Aue-Cup in Weferlingsen getroffen und im Wettstreit gemessen. Dabei siegten die Heeßeler Kameraden vor Schillerslage 2 und Schillerslage 1.
Die Reihenfolge auf den Plätzen 3 bis 7 musste durch Losentscheid ermittelt und notiert werden: Schillerslage 1 (3. Platz), Haimar 2 (4.), Dachtmissen 1 (5.), Bilm (6.) sowie Ramlingen/Ehlershausen (7.). Die hohe Anzahl der teilnehmenden Heimberg/Fuchs-Wettkampfgruppen zeigte einmal mehr die große Verbundenheit der umliegenden Ortswehren mit dem Dorffest in Weferlingsen, bei dem die so genannten „Eimerspiele“ gewissermaßen „nur“ der Veranstaltungshöhepunkt sind. Weil die Burgdorfer Kernstadtwehr nach gut 20 Jahren endlich mal wieder eine eilig trainierte Wettkampfgruppe in Weferlingsen an den Start gebracht hatte und am Ende auf Rang 13 platziert war, hatten die Schillerslager Kameraden eine 50 Liter-Bierwette verloren.
Dieser Samstagnachmittag mit anschließendem Dorfabend ist rundherum ein attraktives Familienfest mit Kaffee, Kuchen und kostenlosen Kinderspielen. Aber was verbindet eigentlich New York mit Burgdorf? Die Antwort lautet – Otze. Denn unter dem zahlreichen Publikum befand sich auch Kevin mit seinen Töchtern Lily (10 Jahre) und Julie (4). Kevin stammt aus der ostamerikanischen Mega-Metropole, die „niemals schläft“. Der Banker zeigte sich aber ausgesprochen „ausgeschlafen“, als er 1999 Martina aus Burgdorf in Tokio kennen und lieben lernte. Es folgte Heirat und 14 Jahre Familienleben in New York, zu dem auch noch Jona (5) gehört, bevor sie alle im vergangenen Jahr in der „alten Welt“ in Otze ein neues Heim bezogen. „Das ist schon ein sehr großer Unterschied“, stellte Kevin lächelnd klar, während Lily und Julie fröhlich herumtollten und die Runden mit dem nostalgischen Kinderkarussell genossen.