Hans Jürgen Bäumler mit Paraderolle in „Zwiebeln und Butterplätzchen“

Hans Jürgen Bäumler in der Komödie „Zwiebeln und Butterplätzchen. (Foto: VVV)

Aktuelle Spielzeit im Theater am Berliner Ring beginnt am 17. Oktober

BURGDORF (r/jk). Am 17. Oktober fällt der Startschuss für die neue Spielzeit im Theater am Berliner Ring, in der der VVV und die Stadt Burgdorf jeweils freitags um 20.00 Uhr sieben Gastspiele des Theaters für Niedersachsen (TfN) präsentieren. Zum Saisonstart gibt es ein Star-Gastspiel der Braunschweiger Komödie am Altstadtmarkt. Im Mittelpunkt steht der beliebte Schauspieler Hans Jürgen Bäumler. Die von 1969 bis 1972 ausgestrahlte Fernsehserie „Salto Mortale“ begründete seine bis heute andauernde Karriere als Film- und Bühnendarsteller. Im Theater am Berliner Ring ist Bäumler in Johnnie Mortimers turbulenter britischer Komödie „Zwiebeln und Butterplätzchen“ zu sehen.
Ehemann George (Hans-Jürgen Bäumler in einer Paraderolle), ein chronisch muffiger Kauz aus Überzeugung, weigert sich, nach 25 Ehejahren mit seiner Gattin Mildred eine zweite Hochzeitsreise nach Frankreich zu machen – Mildred will nämlich versuchen, die einst missglückte erste Hochzeitsreise durch das Arrangement – gleiches Hotel, gleiches Zimmer – zu kurieren. In dieser angespannten Situation kündigen Mildreds Schwester Ethel und ihr Schwager Humphrey ihren Besuch an. Da Ethel dahinter gekommen ist, dass der lebenslustige Humphrey sich nicht mit Zwiebeln und Butterplätzchen amüsiert, sondern mit seiner Sekretärin Josie, will sie ihn verlassen und erscheint zum Tee gleich mit ihren Koffern. Die Geschichte spitzt sich zu: Mildred und Ethel fahren jetzt gemeinsam nach Frankreich und lassen die beiden Männer allein zurück. Humphrey, kein Kind von Traurigkeit, organisiert kurzerhand einen spannenden Abend zu viert mit zwei verführerischen Damen, ohne dabei jedoch zu ahnen, dass die beiden Ehefrauen wegen eines Streiks der Fluggesellschaft bereits wieder auf dem Heimweg sind…!
Seit Mitte September sind bereits die Einzelkarten für alle Vorstellungen der Saison 2014/2015 erhältlich. Abonnements werden weiterhin in vier Varianten angeboten: „MARATHON“, alle acht Vorstellungen, „WAHL-ABO“, fünf Vorstellungen zur freien Auswahl, „CLASSICO“, vier Vorstellungen klassischen Inhalts, und „LIGHT ACTION“, vier Bühnenstücke der leichten Muse. Vorverkaufsstelle für Einzelkarten und Abos ist Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136 – 1862. VVV-Mitglieder und Jugendliche erhalten im Vorverkauf Ermäßigungen. Alternativ besteht die Möglichkeit der Karten- und Abo-Buchung über die Internetseite www.vvvburgdorf.de.
Nach dem Star-Gastspiel stehen folgende Stücke auf dem Spielplan: William Shakespeares Tragödie „Macbeth“ führt am 28. November in die Abgründe menschlicher Leidenschaften. Als rasante Boulevard-Komödie und intelligente Gesellschaftssatire präsentiert sich „Venedig im Schnee“ am 12. Dezember. Im Zentrum des Schauspiels „Elling“ stehen am 23. Januar 2015 zwei sympathische Neurotiker, die den Rückweg in ein normales Leben antreten wollen. „Victor/Victoria“ mit Jens Krause in der Hauptrolle entführt die Zuschauer am 13. Februar 2015 in die Welt der Varietés und der Travestie im Paris der 1930er Jahre. An den Ausbruch des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren erinnert am 13. März 2015 die Literarische Collage „Er verging wie der Rauch“. Andrew Lipperts „Eine wilde Party“ ist ein leidenschaftliches Musical, das am 8. Mai 2015 mit mitreißend-jazzigen Tanznummern die goldenen 1920er Jahre wieder aufleben lässt. Zum Saisonausklang am 12. Juni 2015 zeigt das Theater am Berliner Ring das Schauspiel „Schnee“ (nach dem gleichnamigen Roman von Nobelpreisträger Orhan Pamuk).