Gyros und Goldknuspriges in der „Hähnchenbar“

Seit gut zwei Monaten betreibt Iraklis Golsonzidis (Mi. ) die Burgdorfer „Hähnchenbar“ mit freundlicher Hilfe von Kalli (l.) und Susi (r.). (Foto: Georg Bosse)

Iraklis Golsonzidis hat Burgdorfs Kult-Grill übernommen

BURGDORF (gb). Bei „geschnetzeltem Schweinefleisch vom Spieß“ läuft wohl vielen Leckermäulern das Wasser im Munde zusammen. Diese als Gyros bezeichnete und beliebte griechische Zubereitungsart von Fleisch gibt es neuerdings auch in der Burgdorfer „Hähnchenbar“. Denn seit rund zwei Monaten grillt Iraklis Golsonzidis an der Marktstraße 47 die goldknusprigen Brathähnchen.
Rund 20 Jahre lang hat Iraklis Golsonzidis Gäste in Hannover/Bothfeld im Restaurant „Kos“ mit mediterraner Küche und der sprichwörtlichen griechischen Gastfreundschaft verwöhnt. Seine Leidenschaft für die Gastronomie hat ihn die Herausforderung „Hähnchenbar“ annehmen lassen. „Bislang haben wir in der schönen, kleinen Stadt Burgdorf viele nette Menschen kennengelernt“, so Golsonzidis.
Zum Auftakt wurden die Lüftungsanlage sowie die Gästetoiletten erneuert. Die bis zum Dienstag, 22. November, gültige „Kennenlern-Karte“ sollte unbedingt probiert werden. Alle angebotenen Gerichte können unter der Telefonnummer 05136/22 77 selbstverständlich auch zum Verzehr „außer Haus“ bestellt werden.
Die „Hähnchenbar“ hat montags bis samstags jeweils von 11.00 bis 21.00 Uhr geöffnet. An Sonn- und Feiertagen dreht sich der Grill nicht.