Gut 180 Gäste folgten dem letzten „Ruf der Wölfe“

Renate (l.) und Frieder Wolf (r.) nahmen das 30-jährige Jubiläum des Burgdorfer TUI ReiseCenters zum passenden Anlass, sich in der Neuen Schauburg nicht nur von den Hauptpreisgewinnerinnen Regine Fromheim, Heike Heinler und Helga Bella (v.l.), sondern auch von allen geladenen Stammkunden zu verabschieden. (Foto: Georg Bosse)

Kino-Matinee zum 30. Jubiläum und Abschied von Renate und Frieder Wolf

BURGDORF (gb). Zum 30. Jubiläum des TUI ReiseCenters konnten Renate und Frieder Wolf am vergangenen Sonntagvormittag gut 180 Stammkunden zu einer Kino-Matinee in der Neuen Schauburg begrüßen.
Den runden Geburtstag nahm das Gründerehepaar zum Anlass, sich von ihren langjährigen treuen Kunden zu verabschieden. „Alles hat seine Zeit“, erklärte Frieder Wolf. Über drei Jahrzehnte hätten sie sich immer auf „gute Mitarbeiterteams“ sowie auf das „Vertrauen und die Verbundenheit“ der zahlreichen (Stamm-)Kunden verlassen können, betonte Wolf und setzte hinzu: „Während meiner beruflichen Zeit habe ich etwa 100 Länder bereist und dabei niemals Rassismus kennengelernt.“
Nach einem leisen „Servus“ und einem deutlichen „Tschüss“ wurden Renate und Frieder Wolf von den anwesenden Gästen und Mitarbeiter/innen mit viel Applaus verabschiedet.
Nach ihrer Laudatio, in der TUI-Regionalleiterin Corinna Neufeld noch einmal die insgesamt 62 „Wolf“-Gruppenreisen würdigte, überreichte sie Renate und Frieder Wolf etwas Flaches, was wohl mit Urlaub und Mallorca, mit Finca und Familie zu tun hatte.
Die verantwortliche Fortführung des Burgdorfer TUI ReiseCenters wird Büroleiterin Silke Bermel mit dem bewährten Urlaubsteam Claudia van Bommel, Sophie Bukovski und Xenia Bode, Katrin Woost und Philipp Blümel übernehmen.
Vor dem Matinee-Fim „Jenseits von Afrika“ (Regie: Sydney Pollack; 1985) konnten sich noch zehn Gewinner/innen über ihre Verlosungspreise freuen.