Großes Interesse am 5. Burgdorfer Gesundheitstag

Viele Besucher auf der Gesundheitsmesse nutzten die Möglichkeit zur Information an den Ständen. (Foto: Dana Noll)

Zahlreiche Informationen, Vorträge und Aktionen für Senioren

BURGDORF (dno). Von Rollator-Dancing bis zur Venenmessung bot der 5. Gesundheitstag im Veranstaltungszentrum StadtHaus ein breites Spektrum an Mitmach-Aktionen und Informationsmöglichkeiten. Die „Best Ager“ zeigten erneut ihr großes Interesse an den Themen rund ums gesunde und vielfältige Leben im Alter.
Das Organisationsteam des Stadtmarketing Burgdorf sowie das Netzwerk für Wirtschaft und Gesellschaft konnte erneut etwa 40 Aussteller und zahlreiche Partner für die Spezialmesse gewinnen. Kliniken, Ärzte, medizinische Dienstleister, Apotheken, Naturheilpraxen, Senioren- und Pflegeheime, Therapieanbieter, Selbsthilfegruppen, Krankenkassen und Schulen nutzten die Möglichkeit zum Austausch und zur Information. Ein Schwerpunktthema war diesmal „Älter werden und Zukunft gestalten“.
Die 34 Vorträge und Workshops zu verschiedensten Themen waren gut besucht und wurden von der Generation 60+ gut angenommen. Parallel in vier Räumen ging es um 11.30 Uhr los. Das breite Spektrum reichte von Tabuthemen, wie Inkontinenz oder Sterbebegleitung, bis hin zu Informationen über das Pflegestärkungsgesetz sowie die Erstellung von Vollmachten. In den Workshops war Mitmachen angesagt, sowohl bei der Klopfakupressur als auch beim Entspannungsyoga.
Aktiv zeigten sich auch die Teilnehmerinnen beim „Rollator-Dance“. Nach einem etwas zaghaften Start ließen sich die Damen doch noch von Tanzlehrerin Nadine ganz charmant zum Mitmachen animieren. „Hierbei geht es darum, einfache Bewegungsabläufe im Rhythmus der Musik zu koordinieren, dabei gibt der Rollator den nötigen Halt“, so Nadine Gehlhaar. „Das Wichtigste ist und bleibt aber der Spaß an Bewegung!“