Großer Besucherandrang zum Pferdemarkt-Auftakt

Auch für die jüngeren Besucher ein Anziehungspunkt: die Pferde- und Hobbytiermärkte. (Foto: VVV)
 
Bürgermeister Alfred Baxmann (links), Barthold Plaß (Verein Burgdorfer Pferdeland) und Karl-Ludwig Schrader (VVV-Vorsitzender, rechts) eröffnen die neue Pferde- und Hobbytiermarkt-Saison. (Foto: Georg Bosse)

Ideale Wetterbedingungen flankierten Start in die neue Saison

BURGDORF (r/jk). Bei nahezu perfektem Frühlingswetter strömten am vergangenen Sonnabend wieder die Besucherscharen aus allen Himmelsrichtungen zur Eröffnung der 34. Pferde- und Hobbytiermarkt-Saison auf dem Areal am Kleinen Brückendamm. Aussteller und Besucher mussten sich bei der 197. Neuauflage der beliebten Veranstaltungsreihe auf einige Neuerungen einstellen. So ist für die Aussteller der Bezug eines Verkaufsplatzes nur noch nach vorheriger Anmeldung möglich. Schafe und Ziegen konnten nach einer längeren Pause wieder zum Verkauf gestellt werden. Hundehalter mussten sich vor dem Betreten des Marktgeländes darauf einzustellen, dass die Mitnahme von Hunden auf das Pferdemarktgelände nicht mehr gestattet ist.
Offizielle Saisoneröffnung
Umrahmt von Zuhörergruppen aller Altersklassen und musikalisch begleitet von markanten Fanfarenklängen der Jagdhornbläser der Burgdorfer Jägerschaft, übernahmen Karl-Ludwig Schrader (VVV-Vorsitzender), Bürgermeister Alfred Baxmann und Barthold Plaß (Verein Burgdorfer Pferdeland) die offizielle Eröffnung der sich bis zum September erstreckenden Saison. In deren Verlauf sind die Besucher an jedem dritten Sonnabend des Monats zum Besuch des Pferde- und Hobbytiermarkts eingeladen. „Wir sind stolz darauf, dass sich die Pferdemärkte zu einer dauerhaften Erfolgsgeschichte entwickelt haben, bei der kein Ende abzusehen ist. Ein wichtiger Faktor ist dabei zweifellos die sich über viele Jahre bewährende gute Zusammenarbeit mit unseren Premiumpartnern“, verkündete der VVV-Vorsitzende Karl-Ludwig Schrader. In diesem Zusammenhang kämen der Stadtsparkasse Burgdorf, dem Verein Burgdorfer Pferdeland, der Jägerschaft Burgdorf, dem JohnnyB. und dem Frauen- und Mütterzentrum eine besondere Bedeutung zu, unterstrich Schrader. Ein abwechslungsreiches und von den Partnern mitgestaltetes Unterhaltungsprogramm, welches immer wieder neue Programmpunkte aufnehme, trage weiterhin dazu bei, dass der Besuch der Pferde- und Hobbytiermärkte zu einem attraktiven Erlebnis für die ganze Familie werde, ergänzte der VVV-Vorsitzende.
Diesem positiven Befund schloss sich Bürgermeister Alfred Baxmann an. „Die Pferde- und Hobbytiermärkte, deren überregionaler Bekanntheitsgrad von Jahr zu Jahr zunehme, haben sich seit ihrer Geburtsstunde im April 1980 zu einem weithin wahrnehmbaren Markenzeichen der Stadt entwickelt“, urteilte Baxmann. Dass sich das dahinter stehende Konzept über so viele Jahre durchsetzen konnte, sei in erheblichem Maß den vielen ehrenamtlichen Helfern des VVV zu verdanken, auf deren Schultern die störungsfreie Realisierung des Marktgeschehens ruhe, fügte der Bürgermeister seinen lobenden Worten hinzu. „Zehn Jahre Verein Burgdorfer Pferdeland: Welche Veranstaltung könnte eine geeignetere Plattform abgeben, um dieses Ereignis zu feiern, als der Auftakt der neuen Pferdemarkt-Saison“, kündigte der Vorsitzende Barthold Plaß bei seinen sich anschließenden Begrüßungsworten an.
Umfangreiches Unterhaltungsprogramm
Noch umfangreicher als gewohnt gestaltete sich das Unterhaltungsprogramm des Saison-Auftaktes. Zu den Höhepunkten gehörte die große Pferdeshow des Vereins Burgdorfer Pferdeland auf seiner Vorführbahn, auf der die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Neuwarmbüchen ihre Voltigierkünste präsentierten und die Reiter des Engenser Gestüts Avalon sich als Polocross-Profis vorstellten. Vor dem Info-Stand des VVV waren wirbelnde Füße im Rhythmus der Countrymusik zu sehen. Die quirlige Show hatten die Burgdorfer Scootbacks einstudiert, die seit 15 Jahren zu den regionalen Squaredance-Meistern gehören. Eine gelungene Kombination aus Zauberei, Jonglage, Comedy, Hoch- und Feuerakrobatik bildete die bunt gemischte Grundlage für das artistische Comedyprogramm, mit dem sich der Künstler „Hironimus“ in die Herzen seiner Zuschauer spielte, die mit großzügig gespendetem Beifall dankten. „Wir sind hoch zufrieden“, lautete die Einschätzung des VVV-Geschäftsführers Gerhard Bleich. Der bereits zum Saisonauftakt zu verzeichnende Besucherandrang sowie die hervorragende Resonanz auf das Verkaufsangebot und Unterhaltungsprogramm seien untrügliche Anzeichen dafür, dass die Pferde- und Hobbytiermärkte im 34. Jahr ihre Anziehungskraft noch gesteigert hätten, so Bleichs abschließendes Fazit.
Burgdorfer Oldtimertreffen
Im Mittelpunkt des 198. Pferde- und Hobbytiermarkts am Sonnabend, 18. Mai, steht das 2. Oldtimertreffen mit Pkws, Motorrädern, Mopeds, Fahrrädern und landwirtschaftlichen Fahrzeugen, bei der Fans historischer Fortbewegungsmittel aus ganz Norddeutschland erwartet werden. Wer sein Fahrzeug bei dieser Schau ausstellen möchte, kann sich weiterhin bei Gero von Oettingen (Tel. 0178/93 89 359 oder 05136/89 34 17) und VVV-Geschäftsführer Gerhard Bleich (Tel. 05136/1862) anmelden.