Großer Andrang bei Weihnachtstombola der Lions

Großer Andrang bei der Weihnachtstombola der Lions im Zuckerzentrum.

5.500 Lose und 1.500 Preise gingen über den Tresen

LEHRTE (dno). Wenn die "Löwen" brüllen, dann strömen die Lehrter/innen ins Zuckerzentrum. Doch auch der Gedanke an den guten Zweck oder die Aussicht, einer der attraktiven Preise zu gewinnen, war verlockend. Und die Chancen standen nicht schlecht, denn jedes 4. Los gewann. Helfen und Gewinnen war das Motto am letzten Samstag. 5.500 Lose wurden verteilt und etwa 1.500 Preise gingen von der Laderampe des LKW`s in die Hände der Glückspilze. Ob Blumentopf oder Gutschein, Flatscreen oder Kugelschreiber, Kaffeevollautomat oder Fahrrad - die Freude über einen Gewinn war groß. Doch auch Nieten wurden hier nicht so tragisch bewertet, denn der Gedanke, etwas für den guten Zweck getan zu haben, überwiegte. So wie bei Edeltraud und Dieter Krüger, die schon seit Jahren die Benefiz-Lose erwerben. "Es ist eine Klasse-Aktion und wir haben auch schon einmal etwas gewonnen, aber das ist nicht so entscheidend", so die Lehrter.
Seit Wochen liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Firmen, Geschäfte und Organisationen aus Lehrte und Sehnde stellten zahlreiche Sach- und Geldspenden zur Verfügung.
Die Weihnachtstombola vom Lions-Club ist in der Adventszeit ein fester Bestandteil in Lehrte geworden. Mit deren Erlös sollen in diesem Jahr Projekte für Kinder- und Jugendliche unterstützt werden. So geht ein Teil in den Jugendförderverein Jule der Markuskirchengemeinde, der sich für die Konfirmandenarbeit, die Diakonstelle sowie die Kinderferienbetreuung engagiert. Ein weiterer Teil geht an das Gymnasium Lehrte und hier in die Arbeitsgemeinschaft Europäisches Jugendparlament.
In den vergangenen Jahren kamen immer mehrere Tausend Euro zusammen. Darauf hofften die Lions auch in diesem Jahr. "Die Aussichten sind gut", so Thomas Werther, Präsident des Lions-Clubs Lehrte.