„Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit“

Bachkantate in der St. Pankratius-Kirche

BURGDORF (r/jk). Der Kammerchor des Kirchenkreises Burgdorf „Canticum Novum“ unter der Leitung von Kirchenkreiskantor Martin Burzeya wird am Samstag, 20. Februar, in einem Konzert ab 19.00 Uhr in der St. Pankratius-Kirche Burgdorf den „Actus tragicus“ (Trauermusik) von J.S. Bach zur Aufführung bringen.
Mit dem Kammerchor musizieren Laura Dalla Libera und Simone Schmid (Blockflöte), Bastian Altvater und Gabriele Nogalski (Gambe) sowie Roswitha Conrad (Violone) und Tina Röber-Burzeya (Orgel). Als Gesangssolisten werden Ute Engelke (Sopran), Claudia Erdmann (Alt), Jörn Lindemann (Tenor) und Matthias Gerchen (Bass) zu hören sein. Instrumentalwerke von Johann Schenk und J.S. Bach ergänzen den barocken Teil des Konzertprogramms. Im reizvollen Kontrast dazu stehen vier A-Cappella-Chorwerke jüngeren Datums von Mauersberger, Poulenc, Nystedt und Koerppen.
Der Eintritt ist für Kinder vor dem Schulalter frei, ermäßigter Eintritt von 7,50 Euro gilt für Schüler, Studenten und Arbeitssuchende. Der reguläre Eintrittspreis beträgt 10 Euro. Karten sind nur an der Abendkasse erhältlich (Einlass ab 18.15 Uhr).
Am Sonntag, 21. Februar, wird das Programm um 17.00 Uhr in der St. Marien-Kirche Wienhausen erklingen.