Gleiten wie die Greifvögel

Mit Dr. Hans Pietsch (l.) und seiner gut 60-jährigen Segelflugerfahrung ging es für Leonhard (10; r.) aus Obershagen dorthin, wo „die Freiheit wohl grenzenlos ist“. (Foto: Georg Bosse)

„Moor Fun“ beim LSV in Ehlershausen

EHLERSHAUSEN (gb). Segelflug heißt beim Luftsportverein Burgdorf (LSV) in Ehlershausen das motorlose Fliegen mit Segelflugzeugen, wobei Aufwinde genutzt werden, deren Energie in Höhe und/oder Fluggeschwindigkeit umgesetzt wird.
Am vergangenen Ferienfreitag waren Jungen und Mädchen ab sechs Jahren eingeladen, sich auf dem vereinseigenen Flugplatz „Großes Moor“ (Ehlershausen) zu einem erfahrenen Piloten in ein doppelsitziges Segelflugzeug zu setzen, um bei einem Rundflug das lautlose Gleiten zu erleben. Der kraftsparende Gleitflug von Greifvögeln und Albatrossen wird auch „Segeln“ genannt.
Dieses Gefühl wollte auch der zehnjährige Leonhard aus Obershagen kennenlernen und stieg mit Senior-Pilot Dr. Hans Pietsch in den blau-weißen Himmel über Ehlershausen auf. „Obwohl wir heute eigentlich gutes Wetter haben, könnte die Thermik noch ein bisschen besser sein. Nämlich, wenn wir blauen Himmel mit schönen Schäfchenwolken hätten und uns nicht die sehr feuchte Warmluft aus Westen in wenigen Stunden Regen ankündigen würde“, so Pilot und LSV-Schriftführer Roland Schoch.