"Generationenwechsel" auf dem CDU-Ball

Bis in den frühen Morgen wurde im Rathaussaal getanzt.
 
Die Junge Union war zahlreicher vertreten denn je.

Junge Union übernahm die Führung auf dem Tanzparkett

VON DANA NOLL

LEHRTE. Die leuchtenden Discokugeln ließen das Rathaus in bunten Farben erstrahlen. Am vergangenen Samstagabend fand schon fast traditionell der Ball der CDU Lehrte in der Tanzschule Jegella statt. Ab 19.30 Uhr strömten über 120 festlich gekleidete Gäste in den Saal. Das "kleine Schwarze" war bei den Damen genau so angesagt wie die lange Abendrobe. Die Herren bevorzugten dunkle Anzüge und Krawatte und strahlten in Hochglanz polierten Schuhen, die auf dem Tanzparkett gleich zum Einsatz kamen.
Politische Themen blieben größtenteils außen vor. Dennoch hieß das nicht, "dass man an der Theke mal ein bisschen über das ein oder andere sprach."
Stadtverbandsvorsitzender Hans-Joachim Deneke-Jöhrens eröffnete den Ball und begrüsste die anwesenden Gäste. Darunter die Bundestagsabgeordnete Dr. Maria Flachsbarth, die im vergangenen Jahr absagen musste und sich freute, in diesem Jahr dabei sein zu können. Wenngleich auch ohne ihren Gatten, der, wie einige der angemeldeten Gäste, der "Grippewelle" zum Opfer gefallen war.
"Die Situation in Berlin ist gerade nicht leicht. Umso erfreuter bin ich, hier sein zu dürfen. Das hier ist meine Basis, wenn es ums große Ganze geht, zieht man in Lehrte an einem Strang, das würde ich mir auch für Berlin wünschen!", so die Politikerin. Weiterhin unter den Gästen jeweils mit Begleitung waren "Hausherr" und Bürgermeister der Stadt Lehrte Klaus Sidortschuk, die Ortsbürgermeisterin aus Ahlten, Heike Koehler, Ortsbürgermeister Sievershausen Armin Hapke, der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Lehrte Wilhelm Busch, der Landesvorsitzende der RCDS Christian Ceyp, die Kreisvorsitzenden Gottfried Schwarz und Arthur Lechtchyner, Heinz-Helmut Fischer vom Deutschen Schützenbund, Hartmut Völksen, stellvertretender Ortsbürgermeister Sehnde sowie Hartmut Scholz von der Jägerschaft Burgdorf e.V. und Annette Sturm-Werner von der FDP Lehrte.
Aus der Wirtschaft begrüßte Deneke-Jöhrens seinen Bruder Henning als Vorstandsvorsitzenden der Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen sowie den Vorsitzenden der DRK, Parteifreund Gero von Oettingen sowie von den Stadtwerken Lehrte Rainer Ebert und Björn Rust.
Zum ersten Mal auf dem CDU-Ball wurde der Landesvorsitzende der Jungen Union Tilman Kuban mit "großer Freude" begrüßt. Auch Pastorin Beate Gärtner absolvierte ihren Einstand auf dem Parkett.
Besonders zahlreich war die Junge Union um ihren Vorsitzenden Marcel Haak vertreten. "Auf dem CDU-Ball findet derzeit ein Generationenwechsel statt", bemerkte Wilhelm Busch.
„Wir freuen uns, über das junge Publikum, das so zahlreich erschienen ist“, so Hans-Joachim Deneke-Jöhrens. Immerhin knapp ein Drittel der Gäste kamen auf die Junge Union und Begleitung. Auch Heike Köhler lobte den Nachwuchs:"Es ist ganz toll, was die Junge Union leistet. Sie bereichern diesen Ball!"
Auf der Tanzfläche machte die Junge Union ebenso eine gute Figur. Nachdem sie im Vorjahr noch einen Tanzkurs vom Stadtverband gesponsert bekommen hatten, schien das in diesem Jahr nicht mehr nötig zu sein. Getanzt wird zu internationaler Tanzmusik mit DJ Sascha, der, auf Wunsch vieler Gäste, in diesem Jahr von Anfang an die musikalische Begleitung des Balles übernahm. Für kulinarische Köstlichkeiten sorgte die Firma Papenburg.