Gemeindearchivar wurde verabschiedet

Dr. Christian Heppner wurde als Gemeindearchivar verabschiedet.

Dr. Christian Heppner beendet Tätigkeit - Dr. Gudrun Heuschen ab 1.1. 2018 im Amt

ISERNHAGEN (dno). Ein Lieblingsstück hat Dr. Christian Heppner nicht. Im Laufe seiner Tätigkeit als Archivar der Gemeinde Isernhagen sind ihm "irgendwie alle Dokumente ans Herz gewachsen". Obgleich die ältesten Schriftstücke, die aus dem 17. Jahrhundert stammen, schon "etwas ganz besonderes sind".
Fast 14 Jahre lang war der studierte Historiker für die Gemeinde Isernhagen tätig und baute das Archiv 2003 vorerst mit archivwürdigem Material aus dem Rathaus auf. Besonderes Interesse fand er an der Suche nach ganz privaten Schätzen. Hierzu zählte später auch die Übernahme des historischen Materials der "Kaminrunde Altwarmbüchen".
Bei seiner Verabschiedung im Gemeindearchiv, im Helleweg 4, den ehemaligen Räumlichkeiten der Bücherei, bedankte sich Bürgermeister Arpad Bogya im Namen der Gemeinde: "Die Arbeit im Archiv ist weit mehr als nur ein Verwaltungsjob. Es hat sehr gut funktioniert."
So trug Dr. Christian Heppner im Jahr 2007 im Auftrag der Gemeinde die Ausstellung "Karl Kirchhoffs Friedenshain" zusammen, die sowohl in Friedenshain, als auch im Rathaus Isernhagen und im Stadtarchiv Hannover gezeigt wurde. Auch die Archivausstellung im Foyer des Isernhagenhofes im Jahr 2012 war etwas ganz Besonderes. Hier wurde in Zusammenarbeit mit dem Archivararbeitskreis die schönsten "Stücke" aus dem Archiv der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Hierzu zählten Dokumente, Landkarten, Bücher, wie aber auch persönliche Archivalien aus privaten Sammlungen. Am Tag der Eröffnung hielt er eine Einführungsrede, die das tote Material so lebendig gemacht hat, dass die Anwesenden hoch begeistert waren. Weiterhin pflegte Dr. Christian Heppner eine rege Zusammenarbeit mit den Schulen vor Ort. Hier sind insbesondere das Gymnasium mit ihrer Geschicht´s AG zu nennen, wie aber auch die Heinrich-Heller-Schule, die ihrem Namen einer umfangreichen Recherche beispielsweise auch in unserem Archiv verdankt. Einen regelmäßigen Austausch gab es auch zwischen Dr. Heppner und dem Bauernhausmuseum.
Neben Blumen gab es ein Isernhagen Wimmelbild und die besten Wünsche. Auch Dr. Christian Heppner bedankte sich für die Zusammenarbeit, die "ausgesprochen kooperativ" war. "Die Gemeinde hat mich immer unterstützt, hat möglich gemacht, was möglich war", so Dr. Heppner, "Ich verabschiede mich schweren Herzens, aber neben meiner Arbeit im Stadtarchiv Hannover , kann ich die Tätigkeit hier in Isernhagen nicht mehr so erfüllen, wie ich es möchte."
Zum 1. Januar 2018 wird Historikerin Dr. Gudrun Heuschen als neue Archivarin der Gemeinde Isernhagen ihre Tätigkeit aufnehmen und die Nachfolge von Dr. Christian Heppner antreten.
"Ich trete in große Fußstapfen. Ich möchte die Bevölkerung weiter sensibilisieren, denn hier in Isernhagen gibt es ein großes Interesse, das Archiv wird von der Bürgerschaft getragen. Ich bin sehr dankbar, die Arbeit fortsetzen zu können und möchte sie auch weiterhin motivieren, in ihren privaten Archiven auf Suche zugehen", so Gudrun Heuschen.