Gelungene Skifreizeit in Winterberg

Über eine gelungene Skifreizeit in Winterberg freuten sich die Teilnehmer des Skiclubs der TSV Burgdorf. (Foto: Tobias Gotthold)

Für das Jahr 2018 jetzt schon 20 feste Anmeldungen

BURGDORF (r/jk). Nach einer gelungen Skifreizeit über Silvester bezog der Skiclub Burgdorf wieder Quartier in Winterberg. Mit 38 Teilnehmern starteten die Wintersportler in ein langes Skiwochenende in ausgebuchter Hütte.
Von Freitag bis Dienstag wurde bei toller Schneelage geübt, gefahren und gefilmt. Mit drei Skilehrern und mehreren Videokameras wurden die 16 Anfänger und 19 fortgeschrittenen Ski- und Snowboardfahrer betreut und analysiert.
Es waren alle Lifte geöffnet und die Pisten waren von den Winterbergern toll präpariert. Bis auf einen Regentag hat auch das Wetter toll mitgespielt.
„Am meisten Spaß gemacht hat mir die Skiralley mit Eierlaufen“, berichtet Jannike Kelb, bei deren Siegerehrung am Hüttenabend alle Teilnehmer noch einmal gefragt waren. Neben 75 Fragen rund um den Skiclub, Winterberg und das tolle Gästehaus galt es, mit Gesang und Gedicht Aufgaben zu lösen. Am Ende durften sich alle Teilnehmer über einen Erinnerungs-Schal freuen.
„Ich habe jetzt schon 20 feste Anmeldungen für 2018“, freut sich Organisator Tobias Gotthold, der im Gästehaus für das kommende Jahr gleich wieder die ganze Hütte gebucht hat. „Ein besonderer Dank geht auch nochmal an den Skiclub Bochum, der uns das Gästehaus zur Verfügung gestellt hat sowie an die Hüttenwirtin Elke Börner.“