Geld, Gott und das Gute im Menschen

Die Schülerband „Random“ spielte Songs von Camila Cabello und Roger Cicero (†). Foto: Georg Bosse
Burgdorf: Georg Bosse |

3. Forum „MuDaKu“ im Stadtmuseum Burgdorf

BURGDORF (gb). Im Jahr seines 50-jährigen Bestehens hat das Gymnasium Burgdorf mit dem dritten Forum „Musik, Darstellenden Spiel und Kunst“ (MuDaKu) kreativ und kritisch das Thema „Perspektiven“ unter die Lupe genommen. Perspektiven von rund 100 Schüler/innen auf das analoge und digitale Leben, auf die Liebe, auf Träume und weitere Facetten des Daseins.
Die Ergebnisse der von Gymnasiallehrerin Kadidja Mensak koordinierten Fachgruppen wurden am vergangenen Dienstagabend von den Acht- bis Zwölftklässlern in einem Kurzfilm, in szenischen Darstellungen, einer Auseinandersetzung mit Goethes „Werther“ und musikalisch im Burgdorfer Stadtmuseum präsentiert. Geld, Gott und das Gute im Menschen waren einige der Antworten, die der 12. Jahrgang auf die Frage „Woran glaubst Du?“ bekommen hatte. Und im „Forum der Elemente“ tauchte Rassismus im Chat auf.
Winnie Lam sorgte mit dem „Clair de lune“-Klaviersolo von Claude Debussy (1862-1918) für die taktvollen Momente und die Schülerband „Random“ war mit der US-amerikanisch-kubanischen Sängerin Camila Cabello in „Havana“.