Gedächtnistraining ohne Leistungsdruck

Ein neuer Lehrgang startet am 18. Februar

BURGDORF (r/jk). „Wer rastet, der rostet“ – dies gilt nicht nur für die körperliche Fitness, sondern auch für die Gehirnfunktionen. Ein Übungsprogramm, welches das DRK Burgdorf anbietet, regt das Denken und die Fantasie an und verbessert gleichzeitig Konzentration und Gedächtnis. Auf spielerische Art und Weise können Interessierte ihr Gedächtnis trainieren, sich anregen lassen und im Gedankenaustausch Neues erfahren.
Der Kurs ist für Personen ab 65 Jahren zugeschnitten, nach oben ist dem Alter keine Grenze gesetzt. Der Lehrgang soll am Donnerstag, 18. Februar, in der DRK-Begegnungsstätte Herbstfreuden vierzehntägig starten. In der Zeit von 15.00 bis 16.00 Uhr sollen die grauen Zellen wieder in Gang gesetzt werden. Es sind 10 Übungseinheiten geplant. Der Lehrgang kostet für DRK-Mitglieder 50 Euro, Nichtmitglieder zahlen 60 Euro. Anmeldung unter Tel. 05136/1523 (ab 18.00 Uhr).