Gänsehautfaktor pur auf der Panflöte

Panflöten-Star Vladislav Panush gastiert am 14. Januar in Burgdorf. (Foto: Landeskirchliche Gemeinschaft Burgdorf)

Panflöten-Star Vladislav Panush gastiert in Burgdorf

BURGDORF (r/jk). Der Star der Panflöte, Vladislav Panush, gastiert am Sonnabend, 14. Januar, ab 19.30 Uhr im Saal der Landeskirchlichen Gemeinschaft Burgdorf, Heinrichstr. 12, Burgdorf (gegenüber der AOK). Als Meisterschüler des legendären Gheorghe Zamfir gilt er inzwischen selbst als „Star der Panflöte“.
Unvergleichliche Technik und brillantes Repertoire. Herausragend und begeisternd. Gänsehautfaktor pur! So werden die Konzerte von Vladislav Panush beschrieben. Auch International hat sich der Zamfir-Schüler einen bemerkenswerten Ruf erspielt. Durch eine der schwierigsten Blastechniken dieses Instrumentes, der sogenannten Hupfer-Technik, machte er sich weltweit einen Namen. Er soll sie laut Musik-Kritikern zur Perfektion gebracht haben.
Ein akustischer Ohrenschmaus sind natürlich auch die virtuosen Kunstwerke, z.B. das international beliebte Stück „Die Lerche“, bei dem der Solist die buntesten Vogelstimmen hautnah erleben lässt. Dabei spielt der Virtuose seine Panflöte nicht. Nein! Mit geschlossenen Augen zelebriert er sie, wird eins mit ihr, weint oder jubelt abwechselnd mit ihr.
Am Klavier wird Panush von dem begabten jungen Pianisten Petre Pandelescu, Student in Weimar, begleitet. Schon als Kind begeisterte er das deutsche Publikum. Er konzertierte auch im Kölner Dom. Ob Solist, Begleiter oder Interpret eigener Werke, seine Reife bringt die Zuhörer zum Staunen.
Ungewöhnlich: Die Künstler verlangen keinen festen Eintrittspreis, sondern überlassen es jedem Besucher selbst, den Betrag zu bestimmen, mit dem diese außergewöhnliche, künstlerische Veranstaltung honoriert wird.