Für „fahrradfreundlichste Kommune“ steigt Burgdorf aufs Rad

Zum Auftakt des Regions-Wettbewerbs „Stadtradeln 2015“ startete die Burgdorfer Gruppe mit Heiko Wagner, Rainer Fumpfei und Vize-Bürgermeisterin Simone Heller (v.l.) vom Spittaplatz aus zur Sternfahrt zum Opernplatz Hannover. (Foto: Georg Bosse)

Aktion Stadtradeln 2015 ist am Sonntag gestartet worden

BURGDORF/ALTKREIS (gb). Beim Wettbewerb Stadtradeln 2015 treten Städte und Gemeinden innerhalb der Region Hannover erneut miteinander in einen Wettstreit. Burgwedel, Gehrden, Hannover, Isernhagen, Laatzen, Langenhagen, Lehrte, Neustadt/Rbg., Ronnenberg, Seelze, Sehnde, Springe, die Wedemark, Wennigsen und Burgdorf radeln dabei um den Titel der fahrradfreundlichsten Kommune. Es geht darum, dass Teams von Bürger/innen, Kommunalpolitiker/innen und Verwaltungsmitarbeiter/innen im Zeitraum 31. Mai bis 20. Juni möglichst viele Kilometer per Pedale zurücklegen.
Den Auftakt zu dieser klima- und fahrradfreundlichen Aktion machte am vergangenen Sonntag eine Sternfahrt zum hannoverschen Opernplatz, wo der Wettbewerb mit Musik und Infoständen offiziell eröffnet wurde. Begleitet von Mitgliedern des ADFC Burgdorf/Uetze startete die Burgdorfer Gruppe mit über 60 Radler/innen vom Spittaplatz aus zur Tour in die Landeshauptstadt. Mit dabei Burgdorfs stellvertretende Bürgermeisterin Simone Heller und ADFC-Stadtradelbotschafter Rainer Fumpfei. Hier schloss sich auch Heiko Wagner vom ADFC Heide/Dithmarschen (Schleswig-Holstein) auf seinem „Toxy“ der Burgdorfer Gruppe an.
Während Rainer Fumpfei seine radelnde Mission am jüngsten Pfingstwochenende in Spandau in Angriff genommen hatte, um am Sonntag, 28. Juni, im bayrischen Starnberg anzukommen, wird Heiko Wagner seine Reise auf zwei Rädern im niederrheinischen Rheinberg (NRW) beenden.
Burgdorfer Teilnehmer/innen mit Internetzugang können sich (noch) unter: www.stadtradeln.de//burgdorf2015.html für die Aktion registrieren lassen. Ohne Internetzugang ist eine Anmeldung beim Klimaschutzmanager der Stadt Burgdorf, David Rischbieter, unter der Telefonnummer: (05136) 89 83 85 möglich.