Fronleichnamsfeier in ökumenischer Eintracht

Zum letzten Mal begleitete St. Nikolauspfarrer Jan Kowalski (Mi.) die Fronleichnamsprozession in Burgdorf. (Foto: Georg Bosse)

Katholische Pfarrgemeinde St. Nikolaus feierte Hochfest

BURGDORF/HÄNIGSEN/UETZE (gb). Das Hochfest im Kirchenjahr der katholischen Kirche, mit dem die leibliche in Gegenwart von Jesus Christus im Sakrament der Eucharistie gefeiert wird, ist als Fronleichnam bekannt. Mit einem Festgottesdienst hat die St. Nikolausgemeinde mit ihren Kirchenorten Burgdorf, Hänigsen (St. Barbara) und Uetze (St. Matthias) am vergangenen Sonntag dieses Fest „Im Langen Mühlenfeld“ mit anschließender Prozession durch die umliegenden Straßen gefeiert.
Der Festzug wurde von Pfarrer Jan Kowalski zum letzen Mal unter der mitgeführten Monstranz begleitet. Die Monstranz (lat. „zeigen“) ist ein liturgisches Schaugerät, mit der eine konsekrierte Hostie zur Verehrung und Anbetung ausgesetzt ist. Monstranzen gibt es seit dem 13. Jahrhundert. Der Fronleichnamsfeier, die allen Burgdorfer sowie Hänigser und Uetzer Katholiken Mut machen soll, schloss sich ein fröhliches Gemeindefest im Pfarrgarten an. Der Erlös dieses Vergnügens geht an den Förderkreis „Tageswohnung“ in der Burgdorfer Mühlenstraße.
Pfarrer Kowalski wird am Sonntag, 24. Juni, mit einem Gottesdienst offiziell von der St. Nikolausgemeinde verabschiedet.