Freudentage beim Luftsportverein Burgdorf stehen an

Das neue Flugzeug des Luftsportvereins, der DUO XLT, über Burgdorf. (Foto: Sebastian Jäger)

Deutscher Meister in der Segelflugbundesliga und Flugzeugtaufe

BURGDORF (r/hhs). Beim Luftsportverein Burgdorf stehen die Zeichen auf Feiern: In der Segelflugbundesliga wurde der Titel des Deutschen Meisters erfolgreich verteidigt. Am Sonntag, den 1. September, wird der neue Doppelsitzer Duo XLT um 14.00 Uhr auf dem Platz vor dem Stadtmuseum in Burgdorf getauft. LSV-Pilot Werner Rodi ist von der Deutschen Meisterschaft mit einem 4. Platz in der Clubklasse zurückgekommen, einer der größten sportlichen Erfolge im Verein seit Jahren.
Zum Programm am Sonntag in Burgdorf: Um 14.30 gibt der Fanfarenzug „Wiking“ auf dem Platz vor dem Stadtmuseum ein Konzert. Um 14.00 Uhr wird das neue Flugzeug durch Bürgermeister Baxmann und den Namensgeber getauft. Noch ist der Name, in dem das Wort Moor vorkommen muss, geheim. Mehr als 100 Vorschläge hat es gegeben.
Am Nachmittag soll auch die erfolgreiche Bundesligamannschaft des LSV vorgestellt werden. Der Pokal ist schon im Vereinsheim, er wird dort seit dem vergangen Jahr aufbewahrt.
Es werden auch Rundflüge verlost und Poster vom „Täufling“ über Burgdorf verkauft.