Follia d'amore – Wahnsinn der Liebe

Die preisgekrönte Sopranistin Valentina Varriale aus Neapel. (Foto: Kulturverein Scena)

Accordone lässt Kantaten über die Liebe erklingen

BURGDORF (r/ jk). Alte Musik erfrischend jung klingen zu lassen, das ist die Spezialität des international renommierten italienischen Ensembles Accordone um den Tastenvirtuosen Guido Morini. Mit feurigen Kantaten aus Neapel, die dem Thema Liebe gewidmet sind, bestreitet Accordone das Winterkonzert der Barockreihe „Die 4 Jahreszeiten" am kommenden Sonntag, 7. Februar 2016, 17 Uhr, im Saal des Burgdorfer Schlosses.
Accordone und dessen Leiter, der Komponist, Organist und Cembalist Guido Morini, zählen gewiss zum Besten, was die Alte-Musik-Szene vom Stiefel Europa gegenwärtig zu bieten hat. Das Ensemble hat unzählige CDs eingespielt, dabei viele großartige Komponisten und deren Werke wiederentdeckt und zugänglich gemacht, sich auf diese Weise hohes Ansehen in der internationalen Musikwelt erworben.
Die Formation ist seit Jahren auf allen bedeutenden Bühnen in der ganzen Welt zu Hause. Dem Kulturverein Scena ist es dank privater Kontakte gelungen, Accordone nach Burgdorf zu holen, und zwar in kleiner, aber feiner Besetzung. Mit der preisgekrönten Sopranistin Valentina Varriale aus Neapel und der Violinistin Rosella Croce aus Vincenza bildet Morini (Cembalo) ein Trio.
Das Trio präsentiert unter dem Titel „Follia d’Amore - Wahnsinn der Liebe“ Barockkantaten, ausschließlich aus der Feder solcher Komponisten, die im 17. und 18. Jahrhundert in Neapel wirkten.
Eintrittskarten gibt es zum Preis von 17 Euro an der Abendkasse und im Vorverkauf über das Scena-Servicetelefon 05136 / 89 69 57 sowie in Burgdorf in der VVV-Geschäftsstelle, Braunschweiger Straße 2, sowie in Wegeners Buchhandlung, Hannoversche Neustadt 25.