Flotte Ferientage mit dem Badmintonschläger

Das HSV-Trainerteam (li.) und Spartenleiterin Elke Kistner (4.v.re.) mit den Ferienkindern, die in der Sporthalle des Heesseler SV ihren zweitägigen Spaß am schnellen Badminton hatten. (Foto: Georg Bosse)

Kids schnupperten beim Heesseler SV am Badminton

HEESSEL (gb). Spiel und Spaß fanden in den großen Sommerferien für kleine Badminton-Schnupperer in der Sporthalle des Heesseler SV (HSV) statt. Zu dem zweitägigen Kursus mit Badmintonschläger und Federball hatten sich insgesamt 16 Mädels und Jungs aus Burgdorf und Steinwedel im Alter von sechs bis 10 Jahren angemeldet.
Das Trainer- und Betreuerteam Christian Thees, Karl-Alexander Brandt, Morten Mehmert sowie Spartenleiterin Elke Kistner hatten alle Hände voll zu tun, um den quicklebendigen Kids die schnellste Ballsportart der Welt näher zu bringen. „In Abwechslung mit freien Spielen haben wir mit Laufparcours sowie Koordinations- und Technikübungen Grundlagentraining gemacht“, erläuterte Elke Kistner.
Badminton stellt hohe Ansprüche an Grundschnelligkeit und Reflexe sowie an Kondition und Konzentrationsfähigkeit. Bereits bei den denkwürdigen Olympischen Sommerspielen 1972 in München war Badminton so genannte Demonstrationssportart. Aber erst zwanzig Jahre später in Barcelona war das rasante Rückschlagspiel, das als Einzel und Doppel/Mixed gespielt wird, regulär im Programm der Spiele vertreten.
Alle jungen Teilnehmer/innen erhielten am Abschlusstag je ein Urkunde mit Gruppenfoto zur Erinnerung an zwei flotte Ferientage beim HSV.
Weitere Informationen zum Badminton im Heesseler SV sind von Elke Kistner unter Telefonnummer: (05136) 37 17 und/oder per Email: elke.kistner@htp-tel.de zu bekommen.