„Fliegender Start“ in die Burgdorfer Aue

„Fliegender Start“ der rund 5000 Gummitierchen zum 10. Burgdorfer Entenrennen auf der Aue. (Foto: Georg Bosse)

10. Entenrennen beendete Pferdemarktsaison 2017

BURGDORF (gb). Mit dem 10. Burgdorfer Entenrennen ist die Pferdemarktsaison 2017 mit ihrer 226. Auflage und dem begleitenden City-Samstag zu Ende gegangen. Einige hundert Zuschauer hatten sich am zurückliegenden Sonnabend an der der Auebrücke „Poststraße“ eingefunden, um dem Massenstart der annähernd 5000 Plastikerpel beizuwohnen.
Als sich die Schaufel des Radladers senkte, um die quietschegelben Tierchen in die ruhig dahinfließende Aue plumpsen zu lassen, wurde der Rennbeginn vom Hit „Aber bitte mit Sahne“ (1976 v. Udo Jürgens) begleitet, der vom Musikcorps Langenforth (MCL) dazu geschmettert wurde.
„Sahne“ war war das Tempo, das die Gewinnerente „1526“ vorlegte. Nach einer Rekordzeit von 13 Minuten und 11 Sekunden wurde sie von Stefan Zinnecker (E-Center Cramer) kurz hinter dem Wehr am „Kleinen Brückendamm“ aus dem Wasser gefischt. Danach dauerte es noch ein Weilchen bis HAZ/NP-Moderator Christoph Dannowski auf der Cramer-Bühne auf dem Pferdemark die ersten zehn Preisträger aufrufen konnte. Aber zur Verwunderung von Renate und Sebastian Cramer war keiner der Aufgerufenen anwesend, um sich seinen Preis persönlich aushändigen zu lassen. Auch der Hauptgewinn (Nr. 1526), ein Burgdorfer Geschenkgutschein in Höhe von 1.000 Euro, blieb vorerst liegen. Der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) hat eine Liste mit allen Gewinnern auf seiner Internetseite: www.vvvburgdorf.de veröffentlicht, darüber hinaus ist die Liste im E-Center Cramer „Uetzer Straße“ ausgehängt. Hier können auch alle nicht entgegengenommenen Preise gegen Vorlage der ausgefüllten Teilnehmerkarte(n) abgeholt werden.
Der Erlös den Jubiläumsentenrennens ist für das Kinderfest im Park „Am Wall“ beim Burgdorfer Stadtfest „Oktobermarkt“ (29. September bis 1. Oktober) gedacht.