Fielmann Burgdorf hat Fachabteilung für Hörgeräte eröffnet

Mareike Mutz und Christoph Dippel freuen sich auf neue Kunden in der Fielmann Fachabteilung für Hörgeräte. (Foto: Dana Noll)

Sekt, kostenfreie Hörtests und kompetente Beratung gab es für die Kunden

BURGDORF (dno). Brille? Fielmann! Dieser Slogan dürfte bald Konkurrenz aus den eigenen Reihen bekommen. Denn am 11. Dezember 2014 eröffnete die neue Fachabteilung für Hörgeräteakustik in den oberen Räumlichkeiten der Filiale in Burgdorf in der Poststraße 1. Damit erweitert das Unternehmen sein Portfolio von Brillen um volldigitale, moderne und zeitgemäße Hörgeräte.
Die Symbiose aus gut sehen und gut hören steigert die Lebensqualität bis ins hohe Alter. Dies hat das Unternehmen Fielmann erkannt und sich seit 2008 neben seinem Kerngeschäft Brillen auf Hörgeräte spezialisiert. Bei circa 14 Millionen Bürgern und Bürgerinnen in Deutschland, deren Hörbedarf verbesserungswürdig ist, eine gute Entscheidung. Denn nur 2,5 Millionen von ihnen tragen bislang ein Hörgerät.
Fielmann bietet – wie auch bei seinen Brillen – zeitgemäße und volldigitale Hörgeräte zum Nulltarif, lediglich die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung von 10 Euro muss geleistet werden. Die neuen, hellen Räumlichkeiten befinden sich im Obergeschoß der Filiale. Hier stehen Hörgeräteakustikmeisterin Mareike Mutz sowie eine Gesellin im 3. Lehrjahr beratend zur Seite und bieten den Kunden moderne Hörgeräte mit perfektem Klang, bester Sprachverständlichkeit und optimaler Passform.
Nach Terminabsprache werden im Erstgespräch individuelle Hörtests gemacht, die auf die jeweiligen Lebenssituationen zugeschnitten sind. Dabei wird genau das Hörvermögen, der Alltag sowie die Erwartungen ermittelt, damit der Kunde bedarfsgerecht und optimal versorgt werden kann. Danach wird aus einer Vielzahl von Angeboten verschiedener Hersteller und Designs das optimale Hörgerät ausgewählt. Ein umfangreiches Serviceheft inklusive Reinigung, Wartung, Zufriedenheitsgarantie oder kostenlosen Batterien im ersten Jahr gibt es zusätzlich dazu.
Bereits 103 Niederlassungen der 581 Fielmann- Filialen in Deutschland haben eine Fachabteilung für Hörgeräte. Tendenz steigend. Man plant, die Erweiterung auf gesamt 250 Hörgeräteakustik- Abteilungen. Eine Marktlücke, denn die bestehenden 4.800 Akustiker in Deutschland haben gut zu tun, denn durch den demographischen Wandeln wächst der Markt stetig. In Burgdorf plant man circa 450 Hörgeräte pro Jahr an den man (Frau!) zu bringen. „Bei 95 Prozent Kundenzufriedenheit in den Umfragen, 1.500 Brillenaufträgen in den ersten zehn Tagen in Burgdorf und einem guten Preis- Leistungsverhältnis bei den Hörgeräten sind wir sehr zuversichtlich“, so Geschäftsführer Christoph Dippel.