Festliches Neujahrskonzert mit dem Johann-Strauss-Orchester und attraktivem Vorprogramm

Mit dem Festlichen Neujahrskonzert wird das neue Themenjahr in Burgdorf offiziell eröffnet. (Foto: SMB)

Am 2. Januar eröffnen der VVV, Stadtmarketing Burgdorf und die Stadt Burgdorf das Themenjahr 2016

BURGDORF (r/jk). Der VVV, Stadtmarketing Burgdorf und die Stadt Burgdorf eröffnen am Sonnabend, 2. Januar, das Themenjahr 2016 „Burgdorf bewegt sich“ mit dem Festlichen Neujahrskonzert im Veranstaltungszentrum StadtHaus (Sorgenser Str. 31). Beginn ist um 20.00 Uhr. Das Johann-Strauss-Orchester Hannover unter der Leitung von István Szentpáli präsentiert eine beschwingte Melodienfolge aus der populären klassischen Unterhaltungsmusik.
Im Verlauf des Konzertabends sind u.a. Werke von Johann Strauss, Franz Lehar, Gioachino Rossini, Jacques Offenbach und Robert Stolz zu hören. Als Gesangssolisten wirken der Tenor Patrick Vogel und die Altistin Mareike Morr mit. Die Sängerin übernimmt erstmalig auch die Moderation. In der Konzertpause reichen die Veranstalter einen Imbiss, für den eine Vorbestellung beim Kauf der Eintrittskarten erforderlich ist. Der Vorverkauf läuft bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136 – 1862. VVV-Mitglieder erhalten Ermäßigungen. Die Hannoversche Volksbank unterstützt das Neujahrskonzert.
Ein kurzweiliges Vorprogramm mit dem Jazztrio „Swing Mobil“ aus Hildesheim stimmt ab 19.00 Uhr auf das festliche Konzert ein. Stadtmarketing Burgdorf (SMB) präsentiert im Foyer das Themenjahr 2016. Sponsoren des Vorprogramms sind die CP-Pharma GmbH, E-Center Cramer, KSB INTAX – die Wirtschaftskanzlei und die Verlagsgesellschaft Madsack.
1993 hob der Geiger István Szentpáli das Johann-Strauss-Orchester Hannover aus der Taufe und konnte dafür gleichgesinnte Kollegen aus dem Niedersächsischen Staatsorchester gewinnen. Unter seiner Leitung entwickelte sich der Klangkörper zu einem angesehenen Interpreten klassischer Unterhaltungsmusik der Strauss-Komponistendynastie und anderer Tonkünstler der leichten Muse. Unverblümte Spielfreude und ein perfekt abgestimmter Orchesterklang vereinigen sich bei den stets ausverkauften Konzerten zu einem beeindruckenden Hörerlebnis.
Seit der Spielzeit 2008/09 gehört die Altistin Mareike Morr zum festen Ensemble der Staatsoper Hannover. Ihre künstlerische Laufbahn begann in Hannover und führte sie u.a. nach Köln, Paris und Hamburg. Vor kurzem übernahm sie in Burgdorf die Altpartie in Felix Mendelssohn-Bartholdys Oratorium „Paulus“, das die Burgdorfer Kantorei aufführte. Als Solistin im Bereich Lied und Oratorium trat sie bei verschiedenen Festivals auf, darunter „Movimentos“, „schubertiade.de“, „AlpenKlassik“ und „Semanas musicales“ in Chile.
Der Tenor Patrick Vogel startete seine Karriere im Opernstudio Zürich. Nachfolgende Engagements führten ihn nach Mannheim, Klagenfurt, Dresden und München. Weitere Gastspiele führten Ihn als Fenton („Die lustigen Weiber von Windsor“) zum Festival Klosterneuburg bei Wien sowie als Tamino („Die Zauberflöte“) an das Nationaltheater Taipei in Taiwan. Sein Konzertrepertoire umfasst u.a. Händel’s Messias, Bach´s Passionsoratorien, Berlioz’s „L’enfance du Christ“, Rossinis Petite Messe Solenelle sowie Benjamin Britten´s „War Requiem“.