Feierstunde im Stadtpark zum Volkstrauertag 2011

Für Spendensammlung werden noch Helfer gesucht

BURGDORF (r/jk). Zum Volkstrauertag am Sonntag, 13. November, ruft der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Ortsverband Burgdorf, zu einer Feierstunde am Ehrenmal im Stadtpark auf. Die Gedenkfeier beginnt um 11.30 Uhr.
In diesem Jahr hält Hartmut Berkowsky, Diakon der katholischen Pfarrgemeinde St. Nikolaus, zu diesem Anlass eine kurze Ansprache. Anschließend wird von der Freiwilligen Feuerwehr Burgdorf ein Kranz niedergelegt. Die musikalische Umrahmung wird wie in den Jahren zuvor vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Burgdorf/Hänigsen gestaltet.
Gleichzeitig wird darauf hingewiesen, dass in der Zeit vom 10. bis 27. November eine Haussammlung im Bereich der Stadt Burgdorf im Auftrag des Volksbundes der Deutschen Kriegsgräberfürsorge stattfindet. Mit Hilfe der Spendengelder finanziert der Volksbund seine weltweiten Aufgaben, wie die Erhaltung der bestehenden Kriegsgräberstätten als Mahnmale für den Frieden. Der Volksbund leistet außerdem hilfreiche Arbeit auf dem Gebiet der Völkerverständigung. So werden beispielsweise internationale Jugendlager eingerichtet, die eine Begegnungsstätte für die Jugend aus aller Welt sind. Kontakte zur Bevölkerung des jeweiligen Gastlandes bilden einen Schwerpunkt. Jeder, der sich hierfür interessiert, wird um Mithilfe bei der Sammlung gebeten.
Sammlerinnen und Sammler unter 18 Jahren, die jedoch mindestens 14 Jahre sein müssen, dürfen grundsätzlich nur zu zweit und bis zum Einbruch der Dunkelheit sammeln. Die Sammlerinnen und Sammler sind durch den Volksbund unfall- und haftpflichtversichert. Dieses gilt jedoch nicht bei Benutzung von privaten Kraftfahrzeugen. Nähere Informationen sind in der Schul- und Kulturabteilung der Stadt Burgdorf erhältlich.