FamilienRadler des Jungen VVV erlebten ein buntes Festtreiben

Gute Stimmung herrscht bei der 4. FamilienRadTour des jungen VVV. (Foto: Burkhard Wolters)
 
Ein ungewohntes Theatererlebnis hatten die Zuschauer des Figurentheaters von Thomas Hirche (links im Bild). (Foto: Burkhard Wolters)

In Weferlingsen herrschte ausgelassene Feststimmung

BURGDORF/DACHTMISSEN/WEFERLINGSEN (r/jk). Wenn sich in den Sommertagen eine große Radfahrertraube mit gut gelaunten Kindern und Erwachsenen durch die Burgdorfer Landschaft schlängelt, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es sich um die FamilienRadTour des jungen VVV handelt. In diesem Jahr luden die Organisatoren des 2010 gegründeten Arbeitskreises, der sich an Menschen der mittleren Generation und ihren Nachwuchs wendet, zu ihrer mittlerweile 4. FamilienRadTour ein. Über 60 Mitfahrer waren der Einladung am Sonntag gefolgt und hatten ihre Drahtesel in Fahrbereitschaft versetzt. Nach dem Aufbruch auf dem Pferdemarktplatz am Kleinen Brückendamm schlugen die Radler den Weg zum Dorffest in Weferlingsen ein, das als krönender Abschluss der 100-Jahr-Feier der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr angekündigt war.
Da sich das Wetter von seiner gemäßigten Seite zeigte und im Gegensatz zu den letzten Wochen auf den Einsatz die Bewegungsfreude hemmender erhöhter Sonneneinwirkung verzichtete, traten die Radler munter in die Pedalen und erreichten schon nach kurzer Zeit die als Zwischenhalt anvisierte Ortschaft Dachtmissen. Hier erwartete die Radlergruppe ein dreigeteiltes Unterhaltungsprogramm, bei dem sich vom kleinsten bis zum ältesten Drahteselführer keiner über das Aufkommen von Langeweile beklagen konnte.
Stadtführer Erich Rode, der als nahezu unerschöpfliche Quelle für Anekdoten aus der Stadtgeschichte bekannt ist, blieb seinem Ruf nichts schuldig und erfreute diejenigen Teilnehmer, die sich seinem ortsgeschichtlichen Rundgang durch Dachtmissen anschlossen, mit liebevoll ausgeschmückten und mit dem ihm eigenen Humor vorgetragenen Geschichten aus der 739 Jahre umfassenden Historie der Ortschaft. Ein phantasiebeflügelndes und hintergründiges Theatererlebnis stand den FamilienRadlern bevor, die sich auf das Ein-Mann-Figurentheater des Braunschweiger Schauspielers Thomas Hirche einließen. Hier ging es darum, der Spekulierlust freien Lauf zu lassen und die Bedeutung jeder mit einem neuen Zuschauer gespielten mehrminütigen Szene zu entschlüsseln, die sich in einem abgeschlossenen Objektkasten abspielte. Unterdessen blieben auch die jüngsten Radler nicht untätig und bastelten Rindenschiffchen, übten sich im Dosenwerfen und nahmen an einem Waldquiz teil, das dazu anregen sollte, die Sprache der Natur intensiver wahrzunehmen und ein näheres Verständnis für die Lebensräume von Tieren und Pflanzen zu entwickeln.
Nach diesen Erlebnissen gaben die Organisatoren das Zeichen zum allgemeinen Aufbruch und legten mit ihren Begleitern einen kurzen Abstecher zum Dachtmisser Modellflugplatz ein, auf dem sich das Domizil des Burgdorfer Modellbauclubs befindet. Hier hatten die Kinder die Gelegenheit, den von einem Flugprofi gelenkten rasanten Flug eines Modellflugzeuges zu verfolgen und dieses dann nach entsprechender Anleitung selbst bis auf eine Höhe von 100 m zu steuern. Kurz danach übergaben die Kinder die von ihnen gebastelten Schiffchen auf der Aue ihrer Bestimmung und verabschiedeten sie für ihre weitere Fahrt auf dem Fluss. Um 14.00 Uhr trafen alle Teilnehmer wohlbehalten in Weferlingsen ein und ließen sich nach dem Empfang durch einen in historischer Uniform auftretenden Feuerwehrmann vom ausgelassenen Trubel des Dorffestes gefangen nehmen.
Hier bot sich den FamilienRadlern ein bunter Reigen regen Festtreibens, von dem sich vom Kind bis zum Großvater alle Beteiligten angesprochen fühlten. Für die Jüngsten war es ein besonderer Spaß, an dem von den Weferlingser Müttern auf die Beine gestellten Kinderfest teilzunehmen und als Highlight den Kinder- und Jugendzirkus des JohnnyB. zu erleben. Nach dem begeisterten Beifall der Erwachsenen zu urteilen, die Augenzeugen der im Rahmen des Dorffestes neu aufgelegten Burgdorfer Spiele waren, scheint auch dieser Wettkampf aller Burgdorfer Ortschaften, der mit dem von den Oberharmersbacher Freunden erfochtenen Sieg der Weferlingser Gastgeber endete, ein Unterhaltungserlebnis erster Klasse gewesen zu sein. Am Nachmittag verloste der junge VVV etliche Preise an die Mitfahrer. Die Gewinner erhielten von den beiden Hauptsponsoren der FamilienRadTour – Hannoversche Volksbank und E-Center Cramer - , dem Stadtmarketing Burgdorf (SMB) und anderen Sponsoren gestiftete Burgdorfer Geschenkgutscheine in unterschiedlichen Wertkategorien sowie Schnupperkarten für das Theater am Berliner Ring, Eintrittskarten für den Kabarettisten Matthias Brodowy am 9. Mai 2014 und Fahrradzubehör.