Familienkonzert mit dem „König der Kinderdisko“

Volker Rosin zwischen seinen zahlreichen Fans. (Foto: VVV)

„Kika-Tanzalarm“ mit Volker Rosin im Theater am Berliner Ring

BURGDORF (r/jk). Im ausverkauften Theater am Berliner Ring erlebten 400 Kinder ein mitreißendes Familienkonzert mit dem populären Kinderliedermacher Volker Rosin. Gastgeber waren der VVV-JuniorClub und die Stadt Burgdorf. Als Sponsor fungierten die Stadtwerke Burgdorf, die nach dem Konzertende jedem Kind ein Präsent am Ausgang überreichten.
Rosin hatte versprochen, dass bei seinem Programm „Alle Kinder tanzen“. Schon bei den ersten Takten des Kinderliedes „Der Gorilla mit der Sonnenbrille“, mit dem er das Familienkonzert eröffnete, zeigte sich: Diese Ankündigung erfolgte nicht zu unrecht und der von ihm proklamierte Rang als „König der Kinderdisko“ ist sicher keine Hochstapelei. In Windeseile übertrug sich der von ihm ausgelöste Funken der Begeisterung auf das Burgdorfer Publikum. Es bedurfte keiner ausdrücklichen Aufforderung zum Mitmachen. Von Anfang an herrschte sehr gute Stimmung unter den Kindern, die sich vor der Bühne zu einem großen Chor formierten und ausgelassen mittanzend die von Rosin angestimmten Melodien sangen.
Seine Lieder zeichneten sich durch kindgerecht humorvolle Texte und dynamische Rhythmen aus. Bei Hits wie „Kika-Tanzalarm“, „Tanze wie du bist“ und „Hoppelhase Hans“ brach Jubel unter den Kindern aus. „Einmal mit Volker Rosin gemeinsam auf der Bühne stehen“, dieser Wunsch wurde für ein Mädchen und einen Jungen aus dem Publikum wahr, die der Künstler nach einiger Zeit zur Unterstützung auf die Bühne holte. Die Aufregung durch die ungewohnte Aufmerksamkeit ließen sich die beiden nicht anmerken. Mit sicherer Stimme brachten sie gemeinsam mit Rosin zwei mit viel Applaus bedachte Lieder zu Gehör.
Erst nach längerem, tosendem Beifall klang das Familienkonzert aus, bei dem die Eltern der jungen Burgdorfer Fans sicher ebenso viel Spaß hatten wie ihre Sprösslinge. Hinterher nahm sich Rosin für eine ausgedehnte Autogrammstunde Zeit. In deren Verlauf erhielten die geduldig wartenden Fans, von denen mancher unter fünf Jahre alt war, handsignierte Autogramme, Fotos sowie T-Shirts und CD´s. Sabine Fuchs, Clubleiterin des VVV-JuniorClubs, kündigte bereits eine Fortsetzung der mit dem Kinderliedermacher Manfred Kindel im letzten Jahr begonnenen Familienkonzertreihe an.