Fahrbahn der K 121 muss saniert werden

Nur noch bis zum 30. Juli freie Fahrt am Ortsausgang Burgdorf in Richtung Otze. Vom 31. Juli bis 1. August ist ab der B 188neu die K 121 wegen Fahrbahnsanierungsarbeiten voll gesperrt. (Foto: Jens Kamm)

Sperrung ab 31. Juli zwischen Burgdorf und Ramlingen

RAMLINGEN/OTZE/BURGDORF (jk). Die Kreisstraße K 121 zwischen Burgdorf (Höhe B 188 neu) und Ramlingen (Ortseingang) ist ab 31. Juli voll gesperrt. Im Auftrag der Region Hannover müssen Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn vorgenommen werden. Die erforderlichen Bauarbeiten können nur mit einer Vollsperrung in beide Richtungen in der Zeit von Donnerstag, 31. Juli, bis voraussichtlich Freitag, 7. August, vorgenommen werden.
Die Vollsperrungen werden zeitlich in drei Abschnitten vorgenommen. Für die Vorbereitungsarbeiten wird die Strecke am 30. Juli und 8. August halbseitig durch eine Ampelregelung gesperrt. Der 1. Bauabschnitt von Burgdorf (B 188n) bis Otze (Spargelfeld) wird vom 31. Juli bis 1. August, der 2. Bauabschnitt von Otze (Ortsausgang) bis B 3 (Auffahrt) wird vom 4. bis 5. August und der 3. Bauabschnitt von B 3 (Ausfahrt) bis Ramlingen (Ortseingang) wird vom 6. bis 7. August voll gesperrt. Während dieser Zeit sind auch die einmündenden Feldwege und Seitenstraßen gesperrt. Radfahrer und Fußgänger können weiterhin den Geh- und Radweg entlang der Kreisstraße benutzen. Weitreichende Umleitungen über die Umgehungsstraße B 188 neu und B 3 werden ausgewiesen.
Die Straßenverkehrsbehörde der Stadt Burgdorf weist darauf hin, dass mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen sein wird und bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.